You are not logged in.

Dear visitor, welcome to 6millimeter.info - the player's choice. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "berthschatz" is male
  • "berthschatz" started this thread

Posts: 628

Date of registration: Jan 31st 2009

Location: OLdenburg (OLdenburg)

  • Send private message

1

Saturday, March 20th 2010, 5:46pm

Gas Blow-Black oder doch S- AEG?!

Hey Leute ;)

ich wollte bald wieder mit dem AS anfange und bin immer wieder auf die Gas Blow Back Gewehre von WE etc. gestoßen.

WOllte nun gerne wissen,was Ihr eher empfehlen würdet?!
ob Gas Blow-Back oder doch lieber bei einer S-AEG bleiben ...

was haltet ihr von gas blowback system?
posetives? negatives?

edit: wie sieht es mit s-aegs + BlowBack aus? :P

Eure Antworten bitte :)
danke schonmal im Voraus :super: :prost:
"Ich weiß nicht wie im dritten Weltkrieg gekämpft wird, aber ich weiß das im vierten wieder mit der Keule gekämpft wird." :P

This post has been edited 1 times, last edit by "berthschatz" (Mar 20th 2010, 5:57pm)


herki

User

  • "herki" is male

Posts: 1,089

Date of registration: Sep 28th 2008

Location: Osnabrück

  • Send private message

2

Saturday, March 20th 2010, 5:51pm

Als erste Waffe würde ich mir immer eine zuverlässige sAEG kaufen.

Als 2. und 3. Waffe kann man über tolles Spielzeug wie GBBRs nachdenken, da ist es aber schön im Falle eines Falles eine Reserverwaffe zu haben. Gas ist immernoch recht anfällig und ohne Umbauarbeiten sind die WE Waffen auch absolut unspielbar.

Rollo

User

  • "Rollo" is male

Posts: 74

Date of registration: Sep 8th 2007

Location: Ruhrgebiet

  • Send private message

3

Saturday, March 20th 2010, 7:11pm

Ich persönlich halte die Gas Blowback Gewehre für technisch noch nicht ganz ausgereift.
Darum habe ich so etwas auch noch nicht im Schrank stehen. Ich warte mal 1- 2 jahre ab, dann werden die Kinderkrankheiten behoben oder diese Airsoftguns vom Markt verschwunden sein.
****aber sehen sie selbst , Bilder sagen bekanntlich mehr als Worte****

philip.fry

Handelsverbot (s. Blacklist)

  • Send private message

4

Saturday, March 20th 2010, 7:19pm

"s-aegs + BlowBack?"

Ich würde das mal grob in 2 Arten aufteilen, die wo mehr oder weniger nur den Verschluss mitbewegen wie zb. KA Galil usw und die Systeme, die auch Gewichte enthalten, zb. TM AK74m, socom, etc.

Bei ersten gibt es fast keinen Blowbackeffekt, bei den zweiten einen schwachen bis mittelmäßigen, wobei das wiedermal nur subjektiv ist. Zudem musst du noch bedenken, das aufwendige Blowbacksysteme bei AEGs zusätzliche Teile sind, die kaputt gehen können.
Suche aktuell ein G&D DTW M16Ax 0,5er oder F

Zone2

User

  • "Zone2" is male

Posts: 141

Date of registration: Jul 9th 2008

Location: Berlin

  • Send private message

5

Sunday, March 21st 2010, 12:38am

Wobei bei Tokyo Marui diese zusätzlichen Teile wohl doch nicht kaputt gehen werden. Alle TM ASGs waren bisher ordentlich.

Und Betreff GBB schließe ich mich Rollo an. Warte noch ein bischen, dann sind noch mehr optimierte Systeme raus und du hast kein Ärger.
Ob jetzt oder später aber im Einstieg verhältnismäßig hohe Kosten. Rechne mit um die 900 Euro, um dein System zum Laufen zu bringen und komplettiert vorliegend zu haben (Mags ect.). GBB ist ein ganz anderes Buch von Airsoft. Wenn du was neues willst... :super:

Mal jede Objektivität vom Tisch: Kauf dir eine GBB. Die rumble'n richtig, bringen dir ein wahnsinns Vibe im Spiel. GBBs auf der Opponentenseite und du hörst die BBs an dir vorbei zischen (ja im ernst :wanker:). Kauf bei dem ganzen Gaskram, den du dir dann auch zugelegt haben wirst, auch gleich eine humane GBB fürs CQB zu (< 1J). Das ist sogar ein muss, aus sozialen Aspekten herraus.
You wanna know my motto? Fuck Lotto!

DGA

User

Posts: 173

Date of registration: Jan 19th 2009

Location: 9170

  • Send private message

6

Sunday, March 21st 2010, 1:26am

Quoted

Original von Zone2
du hörst die BBs an dir vorbei zischen (ja im ernst :wanker:).


Und genau da fängt der Bullshit an (Mal ganz davon abgesehen, dass die Kugeln in der Regel wirklich nur vorbeizischen, da ich noch keine WE gesehen hab die mit ihren über 3J auch nur ansatzweise akzeptable Präzision mit sich brachten. Der ganze GBBR Mist der auf dem Markt ist, ist in der Regel ziemlich großer Blödsinn. Unglaublich anfällig auf Dreck, Kälte, unsachte Behandlung der Magazine, die ganz nebenbei unmengen an Geld kosten. Dann noch die achso stresserfahrenen Profis die sowas in den Händen haben und Adrenalingeladen selbst in Gebäuden den Finger nicht vom Abzug kriegen.
You will not get any simpathy from me. If you want simpathy then look in the dictionary between shit and syphilis!

Cole

User

Posts: 1,223

Date of registration: Jul 1st 2008

Location: K.a.R.

  • Send private message

7

Sunday, March 21st 2010, 12:12pm

Sagen wir mal so:
1) GBBs sind geil! Das Gefühl mit den Teilen zu hantieren und zu schießen ist mit dem müden "zip-zip-zip" von AEGs nicht vergleichbar.

2) Entgegen der in Deutschland weitläufig vertretenen Meinung werden GBBs nicht nur von Wichteltech gebaut.
Ich persönlich nutze eine G&P mit ein paar Extras (PGC HU und Madbull-AEGlauf) und kann mich über Präzision nicht beklagen. Mag vielleicht keine TM sein, aber mit meinen G&P und VFC AEGs kann sie mithalten.

3) GBB vs AEG:
Nun ja... Wie gesagt sind GBBs erheblich mehr Fun, allerding sind sie auch komplett Winteruntauglich. Je nach Magazin und Gas ist ab so etwa 5-7° Schluss. Mit den CO2 Mags von WE lässt sich das vielleicht noch ein wenig drücken, aber auch nicht mehr viel. Du wirst als um eine AEG früher oder später nicht ganz herumkommen, es sei denn, du gehörst zu denen, die im Winter eh nicht spielen...

4) WE vs WA
Es gibt momentan 2 GBB Systeme auf dem Markt. WE und WA. Die WE basiert auf dem prä-AEG System von AFC, allerdings mit Gas im Magazin und nicht im extra Tank.
Die WA versucht hingegen die Operationsweise der echten AR nachzuahmen.

Welches System besser und zuverlässiger ist, ist Glaubensfrage. Als ich letzen Sommer vor der Entscheidung stand, war die Aussage noch recht klar zugunsten von WA ausgefallen, genauer gesagt der "Western Arms official Custom" (WOC) von G&P. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich auf Arnie's Airsoft ein Thread mit etwa 200 Seiten über Probleme der WE angehäuft, der G&P thread war 25 Seiten lang und hatte nur zwei Problem zu vermelden. Ob und in wiefern all diese Probleme (der WE) noch aktuell sind, weiß ich nicht. Tatsache ist, das sowohl G&P als auch WE Verbesserungen seit damals vorgenommen haben. Meine G&P hatte die Probleme noch.

pro-WE:
Die WE ist, nicht zuletzt weil die WA nur bei Köttel und Zähler zu bekommen ist, deren
Preisabteilung bekanntlich schon mal unter Größenwahn leidet, deutlich billiger. Außerdem bietet Snaipa, WEs Vertragspartner in Deutschland sehr umfassenden Support für die WE-Linie an. Diese umfasst sowohl die ARs (M4, CQBR, M16) als auch das SCAR. Die WE hat Stock belassen viel zu viel Wumms, da die meisten respektablen Spielfelder FPS in der Regel auf 400 oder weniger begrenzen. Allerdings gibt es die Möglichkeit, sich entweder ein Justirungsteil zu besorgen, mit dem die Stärke sehr einfach reguliert werden kann, oder sie von Snaipa gleich auf die gewünschte Stärke drosseln zu lassen. Selbiger Laden bietet auch den Service an gegen etwa 70€ Aufpreis die verbliebenen Schwächen des Systems auszubügeln.

Contra-WE:
Es gibt für die WE praktisch keine Tuningteile. Bis auf eine Handvoll Ausnahmen (Magpulbodies von Prime) wird die WE-Linie von den Herstellern für Tuning und Upgradeteile komplett ignoriert. WE selber baut ein paar Sachen, wie z.B. einen Lower Receiver mit Coltmarkings, es gibt ein paar Läufe und der BAD(Battery assist device von Magpul, sehr täktikäl) für die Systema passt auch auf die WE. Vieles, was für die WA gedacht ist, passt auch auf die WE, aber es gibt z.B. nicht mal einen 11" Lauf oder eine Sling mount plate.

Pro-WA:
Schwäche des einen, Stärke des anderen. Für die Western Arms gibt es eine ware Plethora an Ersatzteilen. Praktisch alles intern und Extern kann getauscht werden. Es gibt spezielle Hopups, die den Einbau von AEG-Innerbarrels erlauben, Läufe und Bodies aller Art, vieles auch billig aus China.
Es gibt auch eine große Auswahl an Magazinen. Als die preis-leistungstechnisch besten gelten die kürzlich erschienenen Prowins, mit 60-70$ das Stück.
Auch bei den Waffen selber gibt es Wahlmöglichkeiten.
Die gewöhnliche WA sollte man schnell wieder vergessen. Sie ist eigentlich nur für Japan gedacht und aus Vollplaste.
Die G&P hat Internals aus Stahl, Metalbody (teilweise mit Markings), einzig der Boltcarrier (Verschluss) ist aus Potmetal.
Leider hat ein gewisser Laden hier auf den international üblichen Preis von 450-700$ noch mal so etwa 200€ draufgepackt.
Das Kronjuwel der WAs und eigentlich der GBBs allgemein ist die Inokatsu.
Extern fast komplett kompatibel zu Realsteelteilen, mit fettem Blowback und eigentlich ohne Tuningnotwendigkeit. Bis auf das Hopup der 2009er Version (Muss man nicht tunen, aber man muss das ganze Frontset zerlegen, um es einzustellen). Bei jenem Laden auch ohne utopische Preisaufschläge zu bekommen, aber mit ~850€ trotzdem nicht billig.
Als letztes wäre da noch der Chinaklon der WA, die AGM. Gibt es bei Begadi(allerdings mit Wartezeit) für 200€. Da muss natürlich so einiges geändert werrden, da viele Internals nicht so belastbar sind. Fertig getunt ist sie aber immer noch billiger als eine WE...

Contra-WA:
Der Preis. Die WAs sind von Haus aus etwas teurer als die WEs, sowohl die Kniften als auch die Magazine. Das mag sich durch Neuankömmlinge in der Familie bald ändern.
Außerdem sind die WAs etwas gasintensiver als die WEs.
Vor einem Jahr litt die G&P unter 2 Problemen: Der Upper und Lowerreceiver hatten teilweise reichlich Spiel, und das Zusammenspiel des Positive-Pressure-Systems in der Nozzle und dem Hopup führte zu extremen Druckverlust. Beide dürften laut Aussage eines recht frischgebackenen WOC-Besitzes mittlerweile behoben sein...

Zu erwähnen wäre noch, das die WA-Familie demnächst zuwachs bekommt. King Arms und Classic Army bringen eigene Magna-Systeme raus. Darüber hinaus gibt es auch bald neue GBBs von VFC und KWA, die auf der Magna von WA basieren und höchstwahrscheinlich kompatibel sein dürften

This post has been edited 1 times, last edit by "Cole" (Mar 21st 2010, 12:21pm)


  • "heggtor" is male

Posts: 370

Date of registration: Dec 31st 2007

Location: Venedig des Nordens

  • Send private message

8

Sunday, March 21st 2010, 12:33pm

Cole sehr umfassender BEitrag ist eigentlich nicht mehr viel hinzuzufügen.
Allerdings hat er damit, dass es 2 Systeme (WA & WE) gibt nicht ganz recht. Mittlerweile gibt es ein drittes Sytem.
Das von Tanio Koba in Zusammenarbeit mit KJW entwickelte Sytem.

Eingebaut ist das System bisher nur in einer Waffe, der KJW M4 GBB, welche bisher jedoch nur bei den beiden Shops Kartoffeln & Zungenbrecher und Begadi erhältlich sind.

Sagen kann ich persönlich nicht viel über das KJW System, aber Bastel hat ja hier bei 6mm einen Thread auf, wo über diese berichtet wird.

Was ich bisher so gelesen habe, soll die KJW wohl Stock super laufen und auch recht haltbar sein.

This post has been edited 1 times, last edit by "heggtor" (Mar 21st 2010, 12:34pm)


Cole

User

Posts: 1,223

Date of registration: Jul 1st 2008

Location: K.a.R.

  • Send private message

9

Sunday, March 21st 2010, 3:39pm

Ja, die KJW. Ich vergesse die immer, weil es dafür nur die kanadische Magazine gibt. Tanio Koba war der erste , der nach x Jahren AEGs wieder an einer GBB gebastelt hat. Wtziger Weise war sie aber die Letzte, die erschien, und das KJW sie baut...(nicht viel von KJW halt :roll: )

Edit:
hab gerade mal ein paar Bilder gewälzt, anscheinend benutzen nicht mal die Kanadier die Thermold Mags...

This post has been edited 1 times, last edit by "Cole" (Mar 21st 2010, 3:49pm)


  • "N1ghtmare" is male

Posts: 96

Date of registration: Nov 3rd 2009

Location: Vogtland

  • Send private message

10

Tuesday, April 27th 2010, 9:59am

Haber auch erst überlegt mir eine GBB zu holen. Aber habe mich dann doch für eine 2. SAEG entschieden, da:

1. Ersatzteile +der Zubehörteile von GBB schweine Teuer sind
2. Magazine eine menge Kosten und extrem anfällig sind
3. Gas und BB kosten zu hoch

Das Feeling ist natürlich was anderes, aber denke nicht das man wg. sowas zugreifen sollte.

Als zweite Waffe ja!

  • "Capt.Howdy" is male

Posts: 1,314

Date of registration: Jul 2nd 2008

Location: Hessen

  • Send private message

11

Tuesday, April 27th 2010, 1:22pm

Ich habe Sowohl AEG als auch GBB. Ich will GBB auf keinen Fall mehr missen, allerdings sind BB Gewehre im moment noch ein Problem bei größeren Spielen, da sie einfach sehr stark sind und oft nicht zugelassen werden.

Aber ansonten kann ich mich beim besten willen nicht beschweren. Alleine Schon was die Bedienelemente eine GBB angeht stellt sie eine AEG weit in den Schatten.

Edit.: Ohhh Gott ist das Topic alt... :roll:

This post has been edited 2 times, last edit by "Capt.Howdy" (Apr 27th 2010, 1:23pm)