You are not logged in.

Dear visitor, welcome to 6millimeter.info - the player's choice. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "SSB_flee" is male

Posts: 530

Date of registration: Aug 20th 2007

Location: Berlin

  • Send private message

21

Wednesday, September 24th 2014, 12:06am

Die Bausätze sind einfach der Vollständigkeit halber im Zitat geblieben. War halt ein fertiger Absatz.

Eine Gearbox ist ein Wechselsystem. Sie ist ein Waffenrelevantes Teil und unterliegt somit den gleichen Bestimmungen, wie die Waffe, für die sie bestimmt ist. Die Gearbox muss dennoch kein F im Fünfeck tragen. Klingt komisch, ist aber so. Das Problem hier liegt an der Tatsache, dass das Waffengesetz nicht auf unsere Möglichkeiten spezialisiert ist, was in meinen Augen eine Novelle/Erweiterung nötig macht.

Schlussendlich können nur BKA in Form von Feststellungsbescheiden und rechtsberatende Berufe hier wirkliche Klarheit bringen. Alle anderen dürfen nicht.

  • "Henrage" is male

Posts: 627

Date of registration: Sep 8th 2013

  • Send private message

22

Wednesday, September 24th 2014, 12:14am

Schlussendlich können nur BKA in Form von Feststellungsbescheiden und rechtsberatende Berufe hier wirkliche Klarheit bringen. Alle anderen dürfen nicht.

Grade deswegen sollte man sich mich Aussagen, wie zB
Das Polarstar System ist ein Wechselsystem. Insofern ist der Einbau legal.
sehr zurückhalten.

This post has been edited 1 times, last edit by "Henrage" (Sep 24th 2014, 12:40am)


Bulldoxx

Rentner

  • "Bulldoxx" is male

Posts: 3,945

Date of registration: May 20th 2007

Location: Palatina

  • Send private message

23

Wednesday, September 24th 2014, 1:35am

Beantworte mir eine Frage: Warum war es für den Antragsteller o.g. Feststellungsbescheides so wichtig, diesen teuer in Auftrag zu geben? Klickt da was?
Die Bausätze sind ausdrücklich die Ausnahme, wo das Zusammenfügen von Bausätzen/Komponentengruppen keine Herstellung ist! Ergo ist alles Andere in der Richtung Herstellung!

Ansonsten gebe ich dir Recht und ich würde mich hüten (erst recht in sogenannten Merkblättern), etwas als erlaubt zu propagieren, was es möglicherweise nicht ist.

Übrigens ist die Intention, die dahintersteht, klar ersichtlich: Keine Leistungssteigerung irgendwelcher Art ohne Bearbeitungserlaubnis und anschließende Neuabnahme sowie keine Möglichkeit, die Schußfolge zu ändern. Eine Novelle käme einigen Leuten, die sich jetzt noch in der Grauzone bewegen, böse zum Bauchbeißen.
Truck
Fonald
Dump

This post has been edited 1 times, last edit by "Bulldoxx" (Sep 24th 2014, 1:43am)


  • "SSB_flee" is male

Posts: 530

Date of registration: Aug 20th 2007

Location: Berlin

  • Send private message

24

Wednesday, September 24th 2014, 1:50am

Bulldox nochmal: Es geht hier nicht um Bausätze. Ein Bausatz ist eine vollumfängliche Waffe in Einzelteilen. Es geht um konkrete Einzelteile der Gearbox, was aber in diesem Thread nicht themenrelevant ist.

Zerlegst du die Waffe zur Pflege oder Nachschau, also Wartung (Reparatur) inbegriffen, darfst du Teile tauschen. Du willst mir doch nicht erzählen, dass ich für den Austausch der Shims, die ja Bestandteil der GB sind, zum Büchsenmacher muss.

Zum Schluss bleibt zu sagen: Die PolarStar Gearbox ist zum Einbau durch den Endbenutzer vorgesehen. Es ist das System mit Verschlussfunktion. Ergo ein Wechselsystem.

Bulldoxx

Rentner

  • "Bulldoxx" is male

Posts: 3,945

Date of registration: May 20th 2007

Location: Palatina

  • Send private message

25

Wednesday, September 24th 2014, 2:04am

Zerlegst du die Waffe zur Pflege oder Nachschau, also Wartung (Reparatur) inbegriffen, darfst du Teile tauschen.

Bestreite ich nicht, ist erlaubt! Beschädigte/defekte Teile ersetzen ist ausdrücklich erlaubt (sofern keine Leistungssteigerung durch den Einbau erzielt wird, ebenfalls ausdrücklich erwähnt).

Hat mit dem Tausch der Gearbox zur, nennen wir es Leistungssteigerung (unabhängig von den Energiewerten), nichts gemein. Keine Wartung, keine Reparatur. Nur weil eine Gearbox frei erhältlich ist, impliziert das nicht, daß ich das Teil auch einbauen darf! Muß mich noch nicht einmal der Händler drauf hinweisen, da bin ich selbst gefragt (und meist im Zuge der Gewinnmaximierung alleine gelassen).

Ich ändere mit einer Polarstar die technische Funktionsweise des zugelassenen Musters grundlegend. Entspricht nicht mehr dem zu dokumentierenden Muster, Zulassung erloschen. Wenn du es nicht glaubst, frag bei der PTB nach; die haben faktisch die Kompetenzen einer Bundesbehörde übertragen bekommen (Beschussamt für den gewerblichen Bereich). Deren Auslegung (zusammen mit dem BKA) ist faktisch Gesetz und wird es auch in der nächsten Novelle. Sind die klassichen Teilnehmer und Vorentscheidungsträger in den Fachausschüssen.

Nebenbei ist ein wesentliches Teil der zugehörigen Waffe gleichgestellt. Also auch den gleichen Bedingungen zur Zulassung unterworfen. Würde theoretisch im unverbauten Zustand wie eine Waffe ohne F behandelt...wobei wir wieder beim o.g. Paradoxon sind. Und im verbauten Zustand habe ich eine neue Waffe hergestellt; eben weil sie nicht mehr dem ursprüglich hergestellten und geprüften Modell entspricht.
Gleichstellung bedeutet nicht: Darf ich munter einbauen, da die Waffe ja bereits eine Kennzeichnung hat...Gleichstellung bedeutet hier: Die vollständige Gearbox wird bereits wie eine vollumfängliche Waffe/Bausatz eingestuft. Da ist der Knacker!
Truck
Fonald
Dump

This post has been edited 5 times, last edit by "Bulldoxx" (Sep 24th 2014, 2:41am)


sportfreund

Trusted Trader

  • "sportfreund" is male

Posts: 2,816

Date of registration: May 26th 2007

Location: BW

  • Send private message

26

Wednesday, September 24th 2014, 10:08am

Seh ich auch so. Uns bleibt halt nur die Einzelabnahme wenn man auf der sicheren Seite sein will. Oder eben doch, auf Tipmans HPA-Systme zu warten, was Xguns ja nach D bringen wird. Solange unser Spielzeug unter das Waffengesetzt fällt müssen wir uns dran halten. Könnte schlimmer sein ;)

This post has been edited 1 times, last edit by "sportfreund" (Sep 24th 2014, 11:07am)


40mmrain

Handelsverbot

Posts: 634

Date of registration: Mar 14th 2013

  • Send private message

27

Wednesday, September 24th 2014, 10:53am

Oder nur im Ausland bespielen, wo diesbezüglich die Gesetze noch von Menschen verfasst wurden.

  • "reserve" is male

Posts: 770

Date of registration: Jan 24th 2011

Location: Aschaffenburg

  • Send private message

28

Wednesday, September 24th 2014, 11:48am

Oder nur im Ausland bespielen, wo diesbezüglich die Gesetze noch von Menschen verfasst wurden.

Dann müsstest du aber deine Waffe auch im Ausland lagern...

dan berkson

ehemals dan berkson

Posts: 590

Date of registration: Sep 12th 2010

  • Send private message

29

Wednesday, September 24th 2014, 12:02pm

Wenn ich mir diese ganze Diskussion hier so durchlese, drängt sich mir unweigerlich eine Frage auf:

Müsste dann nicht eigentlich (fast) jeder in diesem Forum seine Waffe neu beschießen lassen? Stichwort Federwechsel, den bestimmt 90% der User hier schon gemacht haben. Sei es auch nur um auf die vorgeschriebenen fps für ein Spielfeld zu kommen. Denn dann entspricht deren Waffe ja auch nicht mehr dem Muster.
Macht aber eigentlich keiner...

Edit: @reserve: Gearbox ausgebaut transportieren, vor Ort einbauen.
---> <---

  • "reserve" is male

Posts: 770

Date of registration: Jan 24th 2011

Location: Aschaffenburg

  • Send private message

30

Wednesday, September 24th 2014, 12:06pm

Edit: @reserve: Gearbox ausgebaut transportieren, vor Ort einbauen.

Da die GB ein Waffenrelevantes Teil darstellt, dürftest du das doch auch ausgebaut nicht modifizieren? Korrigiert mich bitte wenn ich falsch liege...

sportfreund

Trusted Trader

  • "sportfreund" is male

Posts: 2,816

Date of registration: May 26th 2007

Location: BW

  • Send private message

31

Wednesday, September 24th 2014, 12:35pm

Federwechseln ist nicht damit vergleichbar, aus einer AEG ein HPA-System zu bauen. Zumal eigentlich alle mit den Federstärken heutuztage eher runtergehen, weil der Hersteller schon das maximum verbaut. Siehe Systemas. Von der seite ist es eher eine Drosselung als ein Tunen und daher dem Gesetzt geben recht egal. zumal wenn mit Federschnellwechsel anbgenommen und zugelassen, dann is das ein Feature, was mit abgenommen wird. Stichwort Wechselsystme. Ich sehs bischen wie beim Auto. Bau ich einen anderen Motor oder sonst wesentliche Veränderungen an der Kiste muss der TÜV oder die DEKRA abnehmen. Zündkerzen, mal einen Filter ode sonstige Verschleißteile tauschen geht jederzeit auch so ohne neue Prüfung.

Frage is doch, warum man das macht. Denk die wenigsten haben die Intension, da eine illegale Waffe zu erschaffen, die stärker ist als das was der Händler verkauft. Es geht eher umd die Feileinstellung und den verbau höherweriger Teile um eben längere Laufzeiten zu erhalten/ das System verlässlicher zu machen.
Ich warte meine Guns und verbaue auch mal eine schwächere Feder oder ersetze Verschleissteile und seh da garkein Problem. Der gesetzgeber wohl auch nicht, sonst wäre da in den Jahren des wirklichen Tuningwahns schon lange was passiert.

Reserve: Was ist "Modifizieren?" Für mich heißt das, ich bearbeite das so, dass aus was legalem etwas illegales wird. (Schaft absägen bei shrotflinten z.B) Und das bedeuted für AS entweder 7,5J knacken oder FA bei uns. Alles andere is im Grunde zwar eine Bearbeitung, aber keine die den gesetztlichen Rahmen sprengt.


Ach und ich bin kein Jurist, ich schätze das nur so ein :nixweiss:

  • "Failix" is male

Posts: 54

Date of registration: Aug 29th 2014

  • Send private message

32

Wednesday, September 24th 2014, 1:49pm

Ihr schreibt hier von der Gearbox als Waffenrelevantes Teil einer ASG und dem dazugehörigen Feststellungsbescheid. Ich will jetzt keinen Unfrieden stiften o.ä., aber eine Polarstar „Gearbox“ ist doch keine Gearbox im Sinne des Feststellungsbescheides. Die Polarstar ist keine „Kolbenpumpe“ und hat auch keinen Motor der die Pumpe antreibt. Konkret wurde für den Bescheid doch eine S-AEG Gearbox geprüft.

Sehe ich hier etwas grundlegend falsch oder vergleichen wir seit einer Seite Äpfel mit Birnen? Denn wenn überhaupt handelt es sich hier ja um die Herstellung einer „neuen“ Waffe. Da die Polarstar vom Hersteller aber Wechselsystem vermarktet wird haben wir hier glaube ich einfach Unklarheit, bis ein Richter/das BKA etwas anderes entscheidet.

Was mich zudem beschäftigt: Was ist dann mit Systemen wie der Wolverine SMP, die als Wechselteil IN eine Gearboxshell verbaut wird und somit nur die Innereien ersetzt (was ja, wie wir jetzt von jedem hier bisher gehört haben, durchaus erlaubt wäre)? Benötige ich dann auch eine Neuprüfung oder gilt das alte F noch?

ArthurDent

Moderator xTW Forum

  • "ArthurDent" is male

Posts: 1,492

Date of registration: Jul 12th 2008

Location: Saarland

  • Send private message

33

Wednesday, September 24th 2014, 2:28pm

..was in diesen Zusammenhängen m.E. nach eigentlich noch viel interssanter ist :

- man sollte ab einem bestimmten Punkt sebsttätige arbeiten einstellen und die Sache einem Büma übergeben. Soweit so gut.

Das "Problem" ist, dass ein Büma meist absolut keine Ahnung von Airsoft im Allgemeinen hat.
Er hat eine Ausbildung als, sagen wir mal im weitesten Sinne, Metaller.
Er hat sicher Ahnung von Kalibern, von Munition von Holzbearbeitung etc.

- Er hat aber KEINE Ahnung von Pneumatik,Elektrik, Elektronik und genau das ist das was eben eine Airsoft "antreibt".
- Er kennt die "Fachausdrücke" nicht, die wir verwenden.
- Er hat im Normalfall keine Quellen für Ersatzteile, die gibt's zb. bei Frankonia oder H&K nicht für uns.

"Airsoft" findet in seiner Ausbildung zum BüMa Meister m.W. nach nicht statt !

Sogar das klassische Luftgewehr funktioniert anderes als eine gängige AEG/GBB

Man trifft in diesen Kreisen eher auch auf "Ablehnung" in der Art : "An dem Spielzeug" mach ich nix.
visit us : www.cxk-rl.com

RumS

User

  • "RumS" is male

Posts: 111

Date of registration: May 9th 2012

Location: Tja, BaWü

  • Send private message

34

Wednesday, September 24th 2014, 2:53pm

[quote]Was mich zudem beschäftigt: Was ist dann mit Systemen wie der Wolverine SMP, die als Wechselteil IN eine Gearboxshell verbaut wird und somit nur die Innereien ersetzt (was ja, wie wir jetzt von jedem hier bisher gehört haben, durchaus erlaubt wäre)? Benötige ich dann auch eine Neuprüfung oder gilt das alte F noch? [/quote]

Danke, diese Frage beschäftigt mich seit Wochen.....
jmd eine Idee?

Edit: Was bringt es den der P* und SMP, wenn Tippmann seine Gun durch die Prüfung bekommt?

sportfreund

Trusted Trader

  • "sportfreund" is male

Posts: 2,816

Date of registration: May 26th 2007

Location: BW

  • Send private message

35

Wednesday, September 24th 2014, 2:57pm

Man macht aus einer AEG eine HPA-Waffe. Das sind für mich zwei Schuhe, auch wenn die Shell die gleich bleibt. Das sit keine Wartung mehr, das ist ein technischer umbau und damit nicht mehr ohne weiteres ohne Neuabnahme möglich. Würde ich als Laie sagen.

  • "Pari810" is male

Posts: 88

Date of registration: Sep 8th 2013

Location: Oberhausen

  • Send private message

36

Wednesday, September 24th 2014, 3:04pm

Macht man wirklich aus einer AEG eine HPA Waffe?

Ich mein, beide verwenden nur Komprimierte Luft.
Ob diese nun durch eine Kolbenpumpe Elektrisch oder durch einen Drucktank bereitgestellt wird ist doch nebensächlich, oder sehe ich das falsch?
Anders wäre es bei CO2, das ist ja keine Komprimierte Luft sondern eben ein Gas.

und ja, ich wieß dass normale Luft ebenfalls ein Gasgemisch ist...

sportfreund

Trusted Trader

  • "sportfreund" is male

Posts: 2,816

Date of registration: May 26th 2007

Location: BW

  • Send private message

37

Wednesday, September 24th 2014, 3:28pm

AEG= Automatik ELECTRIC Gun. Ersetzt man den Elektromotor, Akku und Kabel durch Leitungen und eine Druckflasche, ist es keine AEG mehr.Wobei keine Ahung, ob die PTB da überhaupt drauf achtet. Vor dem Waffengesetzt sind GBBs und AEGs erstmal nicht unterschiedlich. Auch wenn beide Unterschiedliche Waffenrelevante Teile haben.

Ob Luft oder CO2 ist hingegen egal, beides kalte Gase. Auch wenn chemisch anderst.

Wie auch immer, ich klink mich hier jetzt aus. Es sind und bleiben alles Vermutungen. Fakt ist, ein HPA System is was ganz anderes als eine AEG. Geht ja eher schon richtung E-Pneumat beim Paintball. Kann man als durchaus zulassen.

This post has been edited 1 times, last edit by "sportfreund" (Sep 24th 2014, 3:34pm)


Posts: 71

Date of registration: Oct 17th 2013

Location: Friedberg/Hessen

  • Send private message

38

Wednesday, September 24th 2014, 4:06pm

@SSB-flee
Die Bearbeitung ist nur mit Genehmigung erlaubt. Wartung und Reparatur sind genehmigungsfrei, solange keine wesentlichen Teile geändert werden, Wechselsysteme einzubauen ist ebenfalls erlaubt.
WaffG §26, Punkt (1)" Die Erlaubnis zur nichtgewerbsmäßigen Herstellung, Bearbeitung oder
Instandsetzung von Schusswaffen wird durch einen Erlaubnisschein
erteilt. Sie schließt den Erwerb von zu diesen Tätigkeiten benötigten
wesentlichen Teilen von Schusswaffen sowie den Besitz dieser Gegenstände
ein."


Eine neue Gearbox oder aber Teile davon sind keine Wechselsysteme, denn:
WaffG, Anlage 1, Abschnitt 1, Unterabschnitt 1 Punkt 1.3 "[Gleichgestellte Gegenstände - Den Schusswaffen stehen gleich] Wesentliche Teile von Schusswaffen, Schalldämpfer
Wesentliche Teile
von Schusswaffen und Schalldämpfer stehen, soweit in diesem Gesetz
nichts anderes bestimmt ist, den Schusswaffen gleich, für die sie
bestimmt sind. Dies gilt auch dann, wenn sie mit anderen Gegenständen
verbunden sind und die Gebrauchsfähigkeit als Waffenteil nicht
beeinträchtigt ist oder mit allgemein gebräuchlichen Werkzeugen
wiederhergestellt werden kann. Teile von Kriegswaffen im Sinne des
Gesetzes über die Kontrolle von Kriegswaffen in der Fassung der
Bekanntmachung vom 22. November 1990 (BGBl. I S. 2506), zuletzt geändert
durch Artikel 24 der Verordnung vom 31. Oktober 2006 (BGBl. I S. 2407),
die nicht vom Gesetz über die Kontrolle von Kriegswaffen erfasst und
nachstehend als wesentliche Teile aufgeführt sind, sowie Schalldämpfer
zu derartigen Waffen werden von diesem Gesetz erfasst;
Wesentliche Teile sind
1.3.1
der
Lauf oder Gaslauf, der Verschluss sowie das Patronen- oder
Kartuschenlager, wenn diese nicht bereits Bestandteil des Laufes sind;
der Lauf ist ein aus einem ausreichend festen Werkstoff bestehender
rohrförmiger Gegenstand, der Geschossen, die hindurchgetrieben werden,
ein gewisses Maß an Führung gibt, wobei dies in der Regel als gegeben
anzusehen ist, wenn die Länge des Laufteils, der die Führung des
Geschosses bestimmt, mindestens das Zweifache des Kalibers beträgt; der
Gaslauf ist ein Lauf, der ausschließlich der Ableitung der
Verbrennungsgase dient; der Verschluss ist das unmittelbar das Patronen-
oder Kartuschenlager oder den Lauf abschließende Teil;
1.3.2
bei
Schusswaffen, bei denen zum Antrieb ein entzündbares flüssiges oder
gasförmiges Gemisch verwendet wird, auch die Verbrennungskammer und die
Einrichtung zur Erzeugung des Gemisches;
1.3.3
bei Schusswaffen mit anderem Antrieb auch die Antriebsvorrichtung, sofern sie fest mit der Schusswaffe verbunden ist;
1.3.4
bei Kurzwaffen auch das Griffstück oder sonstige Waffenteile, soweit sie für die Aufnahme des Auslösemechanismus bestimmt sind.
Als
wesentliche Teile gelten auch vorgearbeitete wesentliche Teile von
Schusswaffen sowie Teile/Reststücke von Läufen und Laufrohlingen, wenn
sie mit allgemein gebräuchlichen Werkzeugen fertiggestellt werden
können. Schalldämpfer sind Vorrichtungen, die der wesentlichen Dämpfung
des Mündungsknalls dienen und für Schusswaffen bestimmt sind;"

Das bedeutet, dass eine Gearbox als Wechselsystem eine Zulassung nach §9 Absatz 2 Punkt 1 -F-Stempel usw.- aufweisen müsste.
www.X-GUNS.de
HPA oder CO² - die neue TIPPMANN M4 Carbine kann beides! JETZT bestellen!
X-Guns auf Facebook

dan berkson

ehemals dan berkson

Posts: 590

Date of registration: Sep 12th 2010

  • Send private message

39

Wednesday, September 24th 2014, 4:21pm

Das bedeutet aber auch (im Umkehrschluss), dass eine Gearbox als Wechselsystem ohne F Stempel (und das hat keine mir bekannte) in Deutschland ja nicht vertrieben werden dürfte. Weder P* noch Systema noch JBL noch Ultimate noch sonstwas; denn immerhin sind sie der Waffe gleichgestellt.

Das KANN nicht der Weisheit letzter Schluss sein...
---> <---

Bux

User

Posts: 616

Date of registration: Dec 17th 2008

  • Send private message

40

Thursday, September 25th 2014, 11:45am

@Dan Berkson

Nunja, das kann es leider doch.
Das deutsche Waffenrecht ist nicht für Airsoft konzipiert.
Wir rutschen da nur rein weil unsere Waffen rechtlich dem Waffenrecht unterworfen wurden.
Das heisst allerdings nicht das alle Airsoft Teile im Gesetz abgedeckt sind weil das Gesetz nunmal für echte Waffen verfasst wurde.