You are not logged in.

Dear visitor, welcome to 6millimeter.info - the player's choice. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Ced23Ric" started this thread

Posts: 13

Date of registration: May 2nd 2016

  • Send private message

21

Wednesday, May 4th 2016, 4:33pm

Top, Danke.

Habe mir dann mit deinen Worten im Hinterkopf mal ein Bild von der Lage gemacht. Scheint, als wäre z.B. meine JT Flex durchaus brauchbar (hat immerhin .68 cal aufgehalten. ;)) aber der Trend geht zur Brille, weil die einfach angenehmer zu tragen sind.

Nach einiger Recherche geht mein Gedanke nun drei Wege - eine (FA)AEG für's Kurzreichweiten Geprassel (z.B. MP7A1), eine (S)AEG für alles so, ne, weißte, (z.B. der unmarkierte Metall 416 Klon, den kann man dann ja bemalen und umbasteln/aufrüsten) und dann, für schlechtes Wetter, Gemütlichkeit, etc. ein Federzug-SSG (da bin ich mir noch nicht schlüssig, mal abwarten wann Begadi das Reppa Bullpup SSG bekommt). Dazu dann eben die passende und korrekte Schutzausrüstung.

Uniformmäßig sagt mir eigentlich keine Nation wirklich zu, noch habe ich da irgendeinen Fetischismus. Special Forces bin ich nicht, an schlechten Tagen komme ich ja nicht mal aus'm Bett ohne zu fluchen. Denke also, ich werd' mich mit 'ner Mischung aus tan/desert/multicam und so anziehen und dann ist gut. Plate Carrier u.Ä. macht mich auch nicht heiß, denke da eher an ChestRig/leichte Molle Vest.

Sind das nachvollziehbare Schlussfolgerungen oder bereite ich da meinem Untergang vor?

Posts: 2,322

Date of registration: Jun 4th 2008

  • Send private message

22

Wednesday, May 4th 2016, 5:01pm

Bei den beiden AEGs würde ich eher etwas mehr ausgeben und namenhaftere Hersteller holen (dafür vllt. erstmal nur eine). Die neuen ICS M4 oder PAR Modelle sind auf jeden Fall ne Überlegung wert, auch deshalb weil sehr leicht zu warten und man auch schnell mal ne andere Feder reinklatschen kann (Anpassung an versch. Spielfelder etc.).
Die Mp7 Aep die du verlinkt hast hat übrigens keine Originalmaße sondern ist runterskaliert (90-95%), das fühlt sich beim Führen selbst für mich seltsam an, und ich hab ziemlich kleine Hände. Wenns ne Hk416 sein soll 100€ drauflegen und du bekommst ne VFC.

Chestrig/PC/Weste etc. ist eine Entscheidung bei der Körpergröße und Statur ne Rolle spielen. Wenn du keinen Bock auf Armeedarstellung hast ist Räuberzivil mit wenig (aber halbwegs durchdachter) Gear immer irgendwie legitim, hat halt den Vorteil dass du zusammenwürfeln kannst was für dich am besten funktioniert, ohne dass es unpassend wirkt (z.B. so: Bild von einem ziemlich coolen Typen).

cheers :icon14:

  • "Ced23Ric" started this thread

Posts: 13

Date of registration: May 2nd 2016

  • Send private message

23

Wednesday, May 4th 2016, 5:44pm

... runterskaliert? :O

Ich bin 'n 187cm großer Klops mit Bärenpranken. Wenn das Teil noch kleiner ist als das Original, dann ist das nichts für mich. Danke für die Warnung! Als ich AUG A3/Kriss Vector (Realsteel) geschossen habe, fühlte sich die Kriss auch schon etwas klein an. HK45 war da besser, weshalb ich mir letzten Endes selbige auch als KWA nun zugelegt habe. 1911 und Glock 17 waren ebenfalls eher bescheiden für meine Patscher. Ich mag HK eben gerader deswegen, weil deren Griffe meistens für meine Hände gut gemacht sind. Wenn die MP7 da aber geschrumpft ist, wird das nichts.

@VFC: Hatte ich hier original so benannt, gab's dann aber Unzufriedenheit wegen deren Fertigungsmangel in Gen1. Die HK416 oder HK416C von VFC/Umarex sind für mich beide interessant. Die Compact hat den Vorteil geringeren Gewichts und agilerer Führigkeit, aber bezahlt mit geringerer Reichweite/Genauigkeit. Sind beides (S)AEG. Wo finde ich denn eine gute, kompakte HK (FA)AEG unter 0.5J die auch was kann? Bin ja durchaus auch bereit, mir UMP/MP5 und Konsorten anzusehen.

Das gibt dir uU auch gleich noch Infos zu meiner Größe und Statur: schlampige 190 mit Absätzen, XL - XXL Torso, Schuhgröße 47, passende Hände. Das führt bei mir leider oft zu einer eher eingeschränkten Auswahl bei Kleidung, weshalb ich Chestrig uÄ das mehr Luft zum Einstellen hat bevorzuge.

  • "Ced23Ric" started this thread

Posts: 13

Date of registration: May 2nd 2016

  • Send private message

24

Friday, May 6th 2016, 11:40am

So! Hoffe ihr hattet alle einen schönen Feiertag. Ich komme mal wieder mit neuen Fragen.

25. Magazine - worauf ist hier, ganz prinzipiell, zu achten? Gibt es einen Grund bei äquivalenter Kapazität ein teures Magazin zu wählen? Wovon sollte ich Abstand halten?

26. Low, Mid, HiCap - die Unterschiede scheinen klar, aber warum rennt man (wenn's nicht gerade Reenactment ist) mit was Anderem als HiCap rum?
26a. Gibt es da Felderregeln? (Borderwar hat z.B. HiCap Verbot, habe ich gesehen...)
26b. LoCap ist 20 - 50, Mid Cap 51 bis 200, HiCap 200++. Richtig? Bitte korrigieren wenn falsch.
26c. Bläst man mit einer (S)AEG durch mehr als 500 Schuss pro Spielrunde, oder verstehe ich da nicht, wie Spiele ablaufen? - Wieviel sollte man dabei haben?
26d. Nachladen im Feld mit Speedloader und Tüte, oder ist das dumm?

27. Backuppflicht wurde hier im Thread erwähnt - was heißt das genau und was ist der Gedanke dahinter?
27a. Heißt das immer Pistole oder wäre Federzug SSG (Bspw. L96) + SMG (Bspw. Steyr TMP) auch akzeptabel?

28. Ganz spezifisch: Mein Battlebuddy hat sich jetzt die ICS MX5-P ins Herz genommen. Für ~70€ mehr verbaut Begadi da ein anderes Board, um "die bekannten Probleme mit 11.1V Akkus" zu beheben. Was sind diese Probleme und sind die 70€ eine sinnvolle Investition?

29. Nochmal spezifisch: Sind Kniften, die sich im mittelhohen Kostenbereich befinden OutOfTheBox spielbar, oder sollte man dringend X, Y und Z dazukaufen? Beispiel z.B. die o.g. ICS MX5-P oder die VFC HK416c. Beide scheinen metallene Internals zu haben, Akku kauft man eh seperat, Standardlauf wird ja wohl nicht explodieren. Was entgeht mir hier? Himmel ist die Grenze beim Tunen, aber was haltet ihr für essentiell?

Dankeschön!

Tiger

User

  • "Tiger" is male

Posts: 20

Date of registration: Nov 25th 2013

  • Send private message

25

Friday, May 6th 2016, 12:58pm

Hi,

zu deinen Fragen:
25. Bei Magazinen finde ich es schwierig, da Mags von unterschiedlichen Herstellern bei unterschiedlichen Waffen mal feeden und mal nicht. Eine pauschale Aussage lässt sich da schwer treffen. Grundsätzlich haben (meines Erachtens) teurere Magazine eher größere Chancen tadellos zu funktionieren. Gute Erfahrungen habe ich mit Mags von G&G und King Arms gemacht. Es gibt aber sicherlich noch 20 andere gute Hersteller. Im Zweifelsfall nach Reviews suchen.

26. Highcaps sind im großen Tenor eher verpönt, da sie oft von Kiddies oder "Gewinnenwollern" verwendet werden. Ganz viele Spieler mögen Highcaps auch aus dem Grund nicht, weil sie beim Laufen rasseln, da die BB's nur lose eingefüllt sind.
26a. Ja gibt es. Ist von Spielfeld zu Spielfeld, sowie von Szenario zu Szenario unterschiedlich. Milsim-Games verbieten z.B. Highcaps vollkommen (wie richtiger Weise von dir erkannt: Borderwar)
26b. Lässt sich Pi mal Daumen genau so kategorisieren.
26c. Wieviel BB's du durchjagst, hängt ganz von deiner Spielweise ab. Wenn du ständig Unterdrückungsfeuer geben willst und aus alles ballerst, was nur den großen Zeh aus der Deckung zeigt, dann rinnen dir die BB's durch die Finger, wie Sand. Man kann aber durchaus Spielrunden finden, bei denen man vielleicht grad mal 20-30 Schuss verschießt.
26d. Tüte hilft dir nur bei Highcaps, da diese eine Klappe haben, wo die BB's eingefüllt werden. Für alle anderen Magazine brauchst du einen Speedloader, um die BB's gegen die Nachschiebefeder ins Magazin zu drücken. (Ist von Hand vieeeel zu mühsam)

27. Wenn man von einem Sicherheitsabstand von Joulezahl der Waffe mal 10 Meter ausgeht, dann braucht man die Backup (die i.d.R. weniger Joule als eine Langwaffe hat, bzw. haben darf) für den "Nahbereich" ca. 5 - 15 Meter. Spieler ohne Backup tendieren leider oft dazu in dem "Nahbereich" doch noch schnell mit der Langwaffe zu schießen.
27a. Ob die jeweilige Orga ein SMG als "Backup" durchgehen lässt, müsste man im Vorfeld mit denen klären. Du wirst aber sicherlich auch welche finden, die "Backuppflicht" eher streng auslegen. (IM Zweifel hieße das: SSG + SMG + Pistole)

28. Müsste jemand anders beantworten, aber grundsätzlich hat die Begadi-Werkstatt keinen schlechten Ruf, so dass davon auszugehen ist, dass die keinen Scheiß einbauen.

29. Auch hier kann man das pauschal nicht sagen.
Die VFC HK 416 ist, so finde ich, ein klassisches Beispiel: Außen prima, innen viel Rotz. Und das bei ca 400,- Tacken. Da sollte man schon mal überlegen z.B. Piston, Pistonhead, Nozzle, Lauf, HU-Gummi und vor allem den Drecksmotor zu tauschen.
Es gibt aber auch andere Beispiele. Ich finde Waffen von Ares, ICS und Lonex (um mal drei Beispiele zu nennen) aus-dem-Karton von ganz gut spielbar. Gerade als Anfänger muss man nicht ungedingt bei ersten Spieltag tunen. Das kommt irgenwann von ganz alleine, wenn man nen groben Plan davon bekommen hat, was man eigentlich wirklich will.
Der Himmel ist nicht unbedingt die Grenze beim Tunen. Irgendwann hat man alle Internals ausgetauscht :biggrin: Aber auch hier finde ich, dass man erstmal spielen sollte, um dabei herauszufinden, welches Tuning für einen persönlich Sinn macht. Einfache und primäre Austausch-Objekte wären dann später mal Lauf und HU-Gummi. Beides ist kein Hexenwerk, da sie recht schnell und unkompliziert gewechselt werden können.

  • "[EKS]Alucard" is male

Posts: 200

Date of registration: Aug 29th 2012

Location: München

  • Send private message

26

Sunday, May 8th 2016, 9:36am

Ich kann nur Waffen von G&G empfehlen.
Da muss man nichts dran ändern, da die schon sehr gute Teile verbaut haben. Auch finde ich, dass sie den besten Support aller Hersteller haben.
Da gibt es auch ein 416 von denen. (in 2 verschiedenen Farben)

Auch möchte ich erwähnen, dass ich bei all meinen Waffen nichts verändert habe, da ich erstens keine Grund sehe, und zweitens es eh nicht kann.
Man ist mit den meisten Waffen (wenn man jetzt nicht unbedingt den billigMüll kauft) konkurrenzfähig, ohne dass man was machen muss.
Einzig die ganzen Polarstar/HPAs fallen aus diesem Raster, da ich hier noch keine S-AEG gesehen habe, die Paroli bieten kann, in Punkto Reichweite/Präzision. Aber ich finde diese Teile eher unfair als nützlich, da man als normaler Nutzer von AEGs/GBBs nahezu immer benachteiligt ist.
The bird of Hermes is my name, eating my wings to make me tame

  • "Ced23Ric" started this thread

Posts: 13

Date of registration: May 2nd 2016

  • Send private message

27

Thursday, May 12th 2016, 7:27pm

Nach all der freundlichen Beratung hier im Forum haben mein Buddy und ich uns letzten Endes für die Begadi HW60C (nach Gerüchten, eine hochgezüchtete Ares G36C) entschieden. Mit jeweils 4 MidCaps, 11.1V 1500mAh PEQ15 Akku, ein paar Anbauteilen, AimPoint Type 1 Red Dot, und anderem Spaß.

Mit dem Support von Begadi sind wir sehr zufrieden. Desweiteren hat mein Buddy, der etwas kleiner geraten ist, sich die KWA/Umarex HK USP Compact als BackUp zugelegt, die ihm auch gut in der (kleinen) Hand liegt. Die Leute von Begadi haben geduldig meine ganzen Fragen beantwortet. Nachdem ein paar Magazintaschen für mich leider nicht passend waren, habe ich diverse Dinge retoure geschickt, warte da noch auf die Reaktion, mache mir aber keine Sorgen. Wir haben ns nun auch auf ein Frabschema "eingeschossen", und werden nach extensivem Modding, Spraypaining, Schrauben, Bohren, Kleben und Nähen uns zu Wasteland Warriors verwandeln, im Stil von Mad Max oder anderen postapokalyptischen Vorbildern. Sobald es da etwas zu sehen gibt, kommen auch noch Bilder. Während ich mich für Plate Carrier und Mollespaß entschieden habe, wird mein Buddy mit einer leichten Reconweste rumrennen, die seine Bedürfnisse vollends abdeckt.

Passende Stiefel sind bestellt, Hose auch. Erstere werden noch weitergehend nachbearbeitet, sobald ich Zeit hatte, mit der Dame zu reden, die uA für "Fury - Herz aus Stahl" die Requisite gemacht hat. Hose kommt zum Schneider, nachdem ich morgen noch Stoffstücke vom Fachladen geholt habe, für den richtigen abgenudelten, zusammengepatchten Apokalypse-Look. Das wird ein Spaß! :)

Kurzum: Danke für eure Tipps und Geduld mit meinen vielen Fragen. Ihr habt mir sehr geholfen.

MrSniperPhil

Aufräumtante

  • "MrSniperPhil" is male

Posts: 707

Date of registration: Apr 22nd 2010

Location: Bayreuth

  • Send private message

28

Thursday, May 12th 2016, 7:29pm

Klingt nach ner Sinnvollen Zusammenstellung :icon14:

Und wenn da mal Bilder entstehen, her damit!
@Kelle
Das EO hat man ja nicht 24/7 an und wenn ich am Essen bin und trotzdem dann Scheisse den Ventilator trifft, will ich nicht erst das EO anmachen sondern kann direkt delivern.

  • "Volgin" is male

Posts: 577

Date of registration: Nov 9th 2010

Location: am Bodensee

  • Send private message

29

Thursday, May 12th 2016, 10:34pm

Und wenn da mal Bilder entstehen, her damit!


Ja, aber bitte in den entsprechenden Threads :lehrer: :pfffttz:

  • "Ced23Ric" started this thread

Posts: 13

Date of registration: May 2nd 2016

  • Send private message

30

Friday, May 13th 2016, 10:17am

Und wenn da mal Bilder entstehen, her damit!


Ja, aber bitte in den entsprechenden Threads :lehrer: :pfffttz:

Das wäre dann wohl "Sonstiges und alles was nirgends anders hinpasst", eh? Weil, einen passenden Thread gibt's da net für. :)

  • "Volgin" is male

Posts: 577

Date of registration: Nov 9th 2010

Location: am Bodensee

  • Send private message

31

Friday, May 13th 2016, 2:28pm

Quoted

Stil von Mad Max oder anderen postapokalyptischen Vorbildern.


Endzeit... (Stalker/Fallout/...)

Und wenn die Waffe seperat präsentiert werden soll: H&K- Langwaffen! Die Galerie!

Ich empfehle Dir auch, Dich ein bisschen ins Forum einzulesen... :zwinker: