You are not logged in.

Dear visitor, welcome to 6millimeter.info - the player's choice. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Sgt. Miller" started this thread

Posts: 1,465

Date of registration: Aug 17th 2008

  • Send private message

1

Friday, December 9th 2011, 4:41pm

Maskalat M047-01 "Anglija" Diewiatka

Bilder sind absichtlich in einer hohen Auflösung, es gibt nicht all zu viele "gute" Bilder des Anzuges und ich dachte hier im Reviewbereich passt die Bildgröße, einfach damit man etwas erkennt. Falls nicht: Kurze PM vom Mod an mich, ich skaliere sie runter.

Heute stelle ich euch meinen kürzlich erworbenen Diewiatka Anzug im russischen Tarnmuster "Yeger" vor. Das Tarnmuster ist prinzipiell eine Kopie des finnischen M/05 Musters, was es für den Einsatz in europäischen Laub/Nadel-Mischwälder von Frühling bis in den Herbst absolut effektiv macht. Stellenweise ist es möglich zu fast 100% mit der Landschaft zu verschmelzen; den richtigen Hintergrund natürlich vorrausgesetzt.


1.) Ersteindruck/Allgemeines

Nachdem der Anzug bei Frontowiec für 384 polnische Zloty (319 PLN der Anzug + 64 PLN Versand) bestellt und knapp 4 Tage nach Geldeingang angekommen ist, war ich sehr gespannt wie sich der Inhalt des kleinen Päkchens macht. Der Anzug kommt in einem kleinen Plastikbeutel, was ihn auch zum Transport sehr kompakt macht. Nach dem Auspacken wurde der Anzug routinemäßig auf etwaige Fehler inspiziert um ihn ggf. zurückzuschicken, jedoch wurde nichts zum Beanstanden gefunden! Ich habe den Anzug in der Größe 52-4 bestellt und passt mir bei 1,85m und 76 Kilo absolut hervorragend. Nicht zu groß, dass es schlabbert, aber auch noch genug Platz zum Zwiebeln. Die Verarbeitung ist durchweg sauber, an kleinen Stellen guckt eine lose Naht hervor, aber nichts was eigentlich erwähnenswert oder gar tragisch wäre. Nachdem ich den Anzug angezogen hatte kommt einem, typisch für russische Anzüge, wieder nur ein Gefühl in den Kopf: Wow ist das Teil gemütlich! Die Hose schlägt so manche Jogginghose in puncto Wohlfühlfaktor, aber auch die Jacke ist nicht zu schwer oder fühlt sich "störend" an.


2.) Verarbeitung und Einsatzzweck

Das Material des Anzuges ist, ohne die genaue Zusammensetzung zu kennen, wohl als einfache Baumwolle zu beschreiben und fühlt sich mittelschwer an. Er ist kaum - so gut wie gar nicht wind- bzw. wasserdicht und kann, zumindest was das Material anbelangt, nicht mit beispielsweise einem Gorka, verglichen werden. Exzessivem Weißdorn- oder Brombeereinsatz möchte ich ihm ebenfalls auch lieber nicht aussetzen. Ich habe den Anzug heute (08.12.2011) bei sonnigem, aber windigem Wetter (6-9 Grad Celsius) getestet. Getragen wurde unter dem Anzug nur ein T-Shirt und ein Wollpullover, sowie eine Mütze. Eins vorweg: Gefühlte Temperaturen sind immer subjektiv und sind nur als Richtwerte zu verstehen, da jeder Mensch Kälte und Wärme anders warnimmt! Mir persöhnlich war weder zu kalt noch zu warm, was aber auch durch viel Bewegung meinerseits begünstigt worden ist. Bei Stillstehen merkt man den Wind aber deutlich durch den Anzug pfeifen und es wurde schnell frisch, was mich auch auf Grund des Tarnmusters zu dem Fazit bringt, dass der Anzug seinen Haupteinsatzzweck im Frühling bis in den Spätherbst hat. Als reiner Überzieher ist er für den Winter wohl auch geeignet, allerdings sollte man dann entsprechende Kleidung drunter wählen. Ich kann mir weiterhin gut vorstellen, dass der Anzug selbst im Hochsommer nicht all zu warm sein dürfte, weil er sich, wie gesagt, luftig und leicht trägt.

Ein weiterer Pluspunkt ist die geniale Bewegungsfreiheit bzw. die kaum vorhandene Geräuschentwicklung bei Bewegungen, was ggf. für Tierfotografen, Pseudo-AS Scharfschützen (:D) oder Jäger interessant sein dürfte.


3.) Beschreibung und Aufbau des Anzuges; Indoorbilder

Beginnen möchte ich mit der Jacke:
Sie besitzt neben der justierbaren Kapuze, 2 Taschen auf den beiden Seiten der Brust und jeweils 2 Taschen im unteren Bereich der Jacke, welche mit "Canadian-Style Buttons" verschließbar sind und die Enden der Ärmel sind mit einem Gummizug versehen.
Einen Reißverschluss wird man hier vergeblich suchen, viel mehr findet man eine Knopfleiste, mit welcher man zügig, leise und unkompliziert die Jacke Schließen und Öffnen kann. Außerdem ist es so möglich, sie über den Kopf anzuziehen, indem man den untersten und obersten Knopf auflässt, wodurch man es sich sparen kann, die gesamte Knopfleiste vor jedem Benutzen zu Öffnen und zu Schließen. Weiterhin ist ein Gummizug in der Taille vorhanden. Kommen wir nun zu den Bildern:

!Ich habe die obere Linke Tasche abgelöst, da sie mich gestört hat, von daher sind nur 3 Taschen vorhanden!




An der Hose befinden sich ebenfalls keine Reißverschlüsse, auch hier wird alles mit Knöpfen geschlossen bzw. geöffnet. Neben der Möglichkeit die Hosentaschen wie üblich zu öffnen, kann man auch einen weiteren Knopf in der Tasche aufmachen um so durch die Tasche gänzlich durchzugreifen. Neben 2 Seitentaschen und dem Gummizug im Hüftbereich und an den Beinabschlüßen, findet man an der Hose keine weiteren Features. Ihr werdet sicherlich schon gemerkt haben, dass der Anzug eher getreu dem Motto K.I.S.S (Keep it simple stupid) gehalten wurde, ohne überflüssige Taschen, Molleschlaufen oder Klettflächen. Viel mehr ist dies ein absolut hervorragender Tarnanzug mit genügend Taschen, welcher durch seine Mobilität, seinen Komfort, sein absolut herrausragendes Tarnmuster und sein geringes Gewicht brilliert.




4.) Camotest

Kommen wir nun zum interessanten Teil, nämlich dem Field Test. Ich habe den Anzug heute, also Mitte Dezember im Waldstück vor meiner Haustür getestet und ich denke die Bilder werden für sich sprechen. Sobald wir wieder Sommer haben, bzw. die Blüte der Blätter und Vegetation voranschreitet, werde ich weitere Bilder hier in diesem Thread nachliefern. Allerdings bin ich selbst jetzt schon von seiner Tarnwirkung überzeugt.

Alle Bilder sind per Selbstauslöser und in einem Bereich von 3-10m vor der Kamera gemacht worden; sind nicht nachbearbeitet, von den üblichen Helligkeit/Kontrastkorrekturen Mal abgesehen. Auf manchen Bildern ist es offensichtlich wo ich mich aufhalte, auf manchen weniger. Ich habe dies absichtlich gemacht um die Wirkung des Tarnmusters zu verdeutlichen. Es sie an dieser Stelle noch ein Mal erwähnt, dass sich die Aufnahmen im Nahbereich befinden und man in entsprechender Vegetation, sprich Sommer, sowie Entfernungen ab 30m wahrscheinlich noch bessere Ergebnisse erzielen kann und man für das menschliche Auge komplett unsichtbar wird. Nicht desto trotz, ist die Tarnwirkung selbst in diesem Bereich, schon herrausragend. Für Tiere dürfte man allerdings so oder so nicht mehr auszumachen sein. Weiterhin sei noch erwähnt, dass ich den Anzug, ausgenommen auf ein Bild, immer trage (!), sprich Hose und Jacke wurden nicht lose in der Vegetation versteckt.



Alle Bildrechte und sonstigen Teile dieses Reviews unterliegen meinem Copyright und dürfen ohne meine Erlaubnis nirgends vervielfältigt werden!

This post has been edited 5 times, last edit by "Sgt. Miller" (Nov 10th 2014, 2:11pm)


  • "Dragonfly" is male

Posts: 386

Date of registration: Dec 26th 2008

Location: NRW

  • Send private message

2

Friday, December 9th 2011, 5:28pm

Ließt sich gut und die Tarnbilder sehen vielversprechend aus! Danke für die Anregung, das scheint eine Investition wert zu sein
Für mich interessante Tauschgegenstände: KIWI für M4 Pouches..... einfach mal anbieten :super:

  • "Hoshinski" is male

Posts: 1,976

Date of registration: Dec 12th 2008

Location: BOCTOK

  • Send private message

3

Friday, December 9th 2011, 6:47pm

Hab doch gesagt das Teil ist gut! Jetzt bau dir aber dazu mal ein gescheites Gear auf.. dann wirds auch interessant! :D
(Ich hab schon alles zusammen für!) ;)

This post has been edited 1 times, last edit by "Hoshinski" (Dec 9th 2011, 6:47pm)


herki

User

  • "herki" is male

Posts: 1,089

Date of registration: Sep 28th 2008

Location: Osnabrück

  • Send private message

4

Friday, December 9th 2011, 7:11pm

Ich hab ja keine Ahnung von dem Russelkrempel und interessieren tut es mich auch nicht, aber das Review und die Bilder sind wirklich super :super: