You are not logged in.

Dear visitor, welcome to 6millimeter.info - the player's choice. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

alex57x28

ehemals ump45acp

  • "alex57x28" started this thread

Posts: 170

Date of registration: Nov 7th 2007

Location: Augsburg

  • Send private message

1

Sunday, September 16th 2012, 2:43pm

First Spear STRANDHÖGG plate carrier REVIEW



Erst mal ein Bild damit ihr wisst worum es geht:



Hersteller: FIRST SPEAR LLC
(Vertrieb in Deutschland durch POL-TEC)
Modell: STRANDHÖGG plate carrier SAPI-cut (auch als MBAV-cut für z.B SK4 Einlagen verfügbar)
Größen: S / M / L / XL (entspricht der Platten Größe)
Farben: schwarz / ranger green / coyote / multicam

Meine Angaben gelten für die SAPI-cut Version in Größe M.

Ich will euch nicht mit langen Texten die Zeit stehlen denn im
Grunde genommen sind plate carrier alle gleich...
Also was ist an diesem jetzt so besonders?

Was diesen pc von anderen unterscheidet sind das TUBE-System und das 6/12 webbing.

Das TUBE-System ersetzt den normalen Klett-Verschluss der bei anderen plate carriern üblich ist.
Im Gegensatz zum Klett ist das TUBE-system schneller, leiser und kann auch im weitesten
Sinne als Abwurfsystem bezeichnet werden. Außerdem spart man dadurch Material und Gewicht.
Ich weiss nicht aus welchem Kunststoff die TUBEs hergestellt werden aber sie fühlen sich stabil an.

Das 6/12 webbing ersetzt die regulären Molle Schlaufen durch Laserschnitte.
Zwei Laserschnitte entsprechen einer Molle Schlaufe. Laut FS ist diese Art der Fertigung einfacher und schneller,
zudem spart man das Gewicht und die Kosten für das Material der Molle Schlaufen.
Ein weiter Vorteil ist das man seine Taschen jetzt auch einen Schnitt, also eine halbe Molle Reihe, höher bzw. tiefer setzten kann.
First Spear hat eine eigene Reihe von 6/12er Taschen aber 6/12 webbing ist rückwärts kompatibel zu Molle.
Also kann man alle seine Molle Taschen auch weiterhin verwenden.

Hier ein paar bewegte Bilder um beides zu verdeutlichen:

FIRST SPEAR, klick mich

Der Plattenträger an sich besteht aus 7 Teilen:
- Vorderteil
- Rückenteil
- 2x Schülterpolster
- linkes und rechtes Seitenteile (cummerbund)
- Shockcord (die den cummerbund zusammen hält und für die Größenverstellung zuständig ist



Fangen wir Vorne an:


Hier sind die vier männlichen Teile des TUBE-Systems und man hat folgende Laserschnitte:
3 Reihen mit 4 Schnitten und darunter 9 Reihen mit jeweils 6 Schnitten.

Direkt darunter ist auch schon das Fach für die SAPI-Platte und noch ein extra Fach für "soft armor".
Beide Fächer werden mit Klett verschlossen.



Auf der Rückseite sind zwei (entnehmbare) Polster unter dem 3D-Mesh welche in der Mitte einen
Kanal für die Luftzirkulation formen. Oben ist für den Tragekomfort Flausch eingenäht worden.



Rückenteil
Das Rückenteil ist relativ identisch mit dem Vorderteil aber hat oben einen Bergegriff
und die Aufnahme für die Schultergurte. Im Gegensatz zum Vorderteil kann man nur seitlich
in das Rückenteile eingreifen um Taschen zu befestigen.
SAPI und soft armor werden weiterhin von unten in das dafür vorgesehen Fach gelegt.



Seitenteile:
Die Seitenteile haben 6 Schlitze vertikal und 8 Schlitze horizontal
und können ebenfalls ballistische Einlagen aufnehmen.
Dafür wurde ein Halter vorgesehen welchen man vor dem verschlaufen
seiner Taschen umklappen sollte. Dadurch erspart man sich viel Zeit.
Die Körpergröße wird wie weiter oben bereits erwähnt durch Bungee-Cord eingestellt.
(Für meinen Körper etwas zu kurz)
Auch die Seitenteile verfügen über entnehmbare Polster welchen einen Kanal zur Lüftung formen.
Die Rückseite besteht aus 3D-Mesh und die Innenseite aus Klett.

Es lässt sich schlecht erklären aber die gesamte Innenseite besteht aus Klett und möchte man
in den Innenraum der Seitenteile muss man beide Seiten erst mal trennen.
Im Endeffekt reißt man jetzt an der schwächsten Stelle des plate carriers.
Denn hier ist nur der ca. 8mm breite Steg zwischen den Laserschnitten und Klett ist sehr "klebrig". (Es hält gut)
Man hat das Gefühl das man jeden Moment den plate carrier zerreißt.
Bei mir ist bisher nichts gerissen, auch nach mehreren Öffnungen.
Außerdem braucht man kleine dünne Finger wenn man Taschen in die vorderste und hinterste Reihe einschlaufen will.



Schulterpolster:
Die Schulterpolster sind wie bisher alle Teile auf der Unterseite aus 3D-Mesh und verfügen über entnehmbare Polster.
Sie werden durch Klett an Ort und Stelle gehalten. Die Oberseite besteht aus einem dünnen, gummiartigen Stoff
(ähnlich dem CRYE JPC und der Rückseite der BFG ten speed magpouches mit helium whisper system).
Man kann dort seinen Trinkschlauch durchführen und es gibt noch zwei Schlitze,
durch die man ebenfalls Dinge wie einen tourniquet befestigen kann.




Schultergurte:
Die Schultergurte sind etwas umständlich einzustellen.
Viel Klett, viel Stoff... das hätte man auch einfach lösen können.
Es funktioniert aber wie auch beim cummerbund wären ein paar Zentimeter mehr nicht verkehrt gewesen.



Erstmal Respekt das ihr bis hierhin durchgehalten habt :super:

Fazit:

Der Strandhögg ist sehr bequem und (leer) sehr leicht.
Das TUBE-System hat mich vollauf überzeugt und obwohl
sich das 6/12 webbing sehr zerbrechlich anfühlt ist bisher nichts gerissen.
Außerdem lässt er sich schnell an- und ablegen.
Die Verarbeitungsqualität ist makellos.

Auf der negativen Seite stehen der Preis (420€ Stand 09/2012)
sowie die anfänglichen Schwierigkeiten beim einstellen der Körpergröße
und montieren der Taschen.
Leider sitzt der plate carrier bei mir so das ich schlecht anlegen kann.
Das TUBE-System liegt bei mir direkt unter der Schaftkappe...
Außerdem lassen sich durch das wegfallen der Schlaufen andere Dinge
wie Knicklichter nicht mehr so einfach befestigen.

Sollte doch noch etwas reißen werde ich es hier ergänzen.

Es ist mein erster review, steinigt mich also bitte nicht gleich.
Kritik ist erwünscht.

This post has been edited 4 times, last edit by "alex57x28" (Sep 16th 2012, 2:59pm)


robi

ehemals robi

  • "robi" is male

Posts: 2,269

Date of registration: Nov 4th 2007

Location: Frankfurt a.M.

  • Send private message

2

Sunday, February 10th 2013, 12:49pm

Danke für das Review, ich bin doch ziemlich angetan von dem Gerät.

Ein paar Fragen:
-Konntest du bisher irgendwelche Verschleißspuren an den Tubes oder an den MOLLEs sehen?
Meine Angst ist nämlich dass diese Innovativen Features anfällig für sowas und der Schwachpunkt des ganzen Carriers sind.

-Passen Cyalumes, PTTs oder sowas echt nicht an die "Schlaufen"?

-Wie groß bist du und wie ist der Carrier so von der Größe?

-Kann man normale Molle Pouches einschlaufen ohne da von hinten rangehen zu müssen?

bigbike182

Trusted Trader

  • "bigbike182" is male

Posts: 1,291

Date of registration: Apr 26th 2007

Location: NDS, NRW, BE, AT...

  • Send private message

3

Sunday, February 10th 2013, 1:09pm

Das Ding ist robust, ich hab meinen erst mit der gröbsten Plastikborstenbürste geschruppt die ich finden konnte weil der Vorbesitzer ihn krylonisiert hatte und es zeigen sich keine ABnutzungsspuren, auch dran rumreißen führte zu keinen Schäden.
PTTs dürften kein Problem sein, die willst du ja zwischendurch nicht abnehmen, die Sache ist die das sobald da Platten drin sind das ganze rel. gespannt ist und du so evt. Cyalumes nicht mehr rausbekommen würdest.
Einschlaufen von normalen Pouches ist einfach er wenn man auch von hinten rangeht, wieso auch nicht. Bei den normalen Carriern schlaufen auch nur Idioten POuches ein wärend da platten drin stecken...

Und Größentechnisch, die Dinger sind exakt so groß wie die entsprechenden SAPI Plates, an mir sieht sogar der in M rel. klein aus und das bei gerade ~175, 50er Schultern und 100er Brustumfang.
The bitterness of poor quality lasts long after the sweetness of low price is forgotten...

alex57x28

ehemals ump45acp

  • "alex57x28" started this thread

Posts: 170

Date of registration: Nov 7th 2007

Location: Augsburg

  • Send private message

4

Sunday, February 10th 2013, 1:41pm

Ich kann mich da bigbike182 eigentlich nur anschließen.
Bei meinen Tests ist nicht gerissen oder irgendwie anders beschädigt worden.

Allerdings habe ich den PC bei keinem Spiel getragen oder durch den Dreck gezogen.
(Darf aus gesundheitlichen Gründen nicht spielen...)

Ich hätte gerne an jedem PC die tubes und das lasercut webbing!
Chemlights und PTTs kann man immer irgendwie befestigen... (Klett, Paracord usw.)

Anscheinend habe ich sehr schmale Schultern deswegen sitzt bei mir das buttpad meiner Gewehre auf der tube, das stört mich.
Ansonsten super PC, sehr leicht und angenehm zu tragen.

RIOT1980

Trusted Trader

Posts: 3,102

Date of registration: Sep 11th 2008

Location: aus der Zone

  • Send private message

5

Sunday, January 5th 2014, 8:23pm

Ich hol das Thema noch mal hoch...

Hat evtl jemand Refernezbilder von Einheiten die das Teil tragen...?

B4ckE

ehemals B4ckE

  • "B4ckE" is male

Posts: 1,546

Date of registration: Jul 1st 2008

Location: Mos Eisley

  • Send private message

6

Wednesday, February 12th 2014, 4:01pm

Wer A sagt, muss auch MK sagen

robi

ehemals robi

  • "robi" is male

Posts: 2,269

Date of registration: Nov 4th 2007

Location: Frankfurt a.M.

  • Send private message

7

Tuesday, February 18th 2014, 6:05pm

MIttlerweile sieht man die First Spear Carrier fast überall. Navy EODs, Navy Seals, DEVGRU (sogar in Aor1 und Aor2), MarSOC, Force Recon, AirForce PJ, Army SF
Ich habe bisher nur keinen Ranger in dem Teil gesehen. Sind super beliebt geworden.

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests