You are not logged in.

MrSniperPhil

Aufräumtante

  • "MrSniperPhil" is male
  • "MrSniperPhil" started this thread

Posts: 705

Date of registration: Apr 22nd 2010

Location: Bayreuth

  • Send private message

1

Monday, December 8th 2014, 4:15pm

Review - MD-Textil Jed Belt modular



Nachdem ich zu einem PMC-angelehnten Outfit noch einen passenden Gürtel brauchte und gleichzeitig eine Art Combat-Belt brauchte, bin ich beim Jed Belt Modular von MD-Textil hängengeblieben.

Dieser ist in den Farben Oliv, Schwarz und Tan verfügbar und verbindet einen Riggersbelt mit einem modularen MOLLE-Gürtel.



Hier nun kurz die Shopbeschreibung [2]:

Quoted

- 100% Handarbeit aus Deutschland
- orig. Cobra-Buckle 7075 CNC gefräster Sicherheitsverschluss, Bruchlast im Ring 18KN
- D-Ring ist in der Schnalle integriert
- kein einseitiges Öffnen möglich, es müssen immer beide Verschlussgeber betätigt werden
- kein Öffnen unter Belastung, die Schnalle kann nur im entlasteten Zustand geöffnet werden
- Class 7a Sicherheitsgurtband mit einer Bruchlast von 2700kg
- doppelt gelegtes gewachstes Gurtband um eine gute Balance aus Festigkeit und Tragekomfort zu erreichen
- hochfestes Spezialgarn "Made in Germany"
- die Überlänge wird mittels Klett fixiert und ist zur besseren Handhabung schräg geschnitten
- Molle über den gesamten Umfang





Der Cobra-Buckle stammt vom Hersteller AustriAlpin [3] welche im Gürtelbereich sehr bekannt sind.
Die Schnalle lässt sich nur durch das Drücken beider "Flügel" öffnen, ein versehentliches Öffnen durch Kleidung ist somit fast ausgeschlosssen.



Besonders auffällig ist der integrierte D-Ring direkt in der Schnalle, welcher die Benutzung von Personal Retention Lanyards erlaubt. Dieser wird mithilfe eines Klett-Bandes befestigt.



Das Haupt-Feature dieses Gürtels sind jedoch die integrierten MOLLE-Schlaufen, welche sich auf der gesamten Länge des Gürtels befinden. Es beginnt direkt an der Klett-Schlaufe, welche den D-Ring fixiert und endet auf der anderen Seite am Anfang des einstellbaren Gürtelbereichs. Insgesamt sind bei Größe G7 25 Schlaufen vorhanden, welche benutzt werden können, sowie zwei welche durch die Vernähung der Klettschlaufe unbrauchbar sind. Die Verarbeitungsqualität ist sehr gut, die Nähte scheinen auch noch verklebt oder verschmolzen zu sein.



In den folgenden Bildern seht ihr, wie das aussieht am Beispiel einer oliven Pouch von J-TECH.


Das System gefällt mir sehr gut, die Molle-Schlaufen sind sehr wertig gearbeitet und ich denke sie halten auch gut etwas aus.

Der Gürtel ist bei MD-Textil zum Preis von 84,95€ in verschiedenen Größen erhältlich, der Link befindet sich hier.

Quoted

Größen:
G1 80cm-90cm
G2 85cm-95cm
G3 90cm-100cm
G4 95cm-105cm
G5 100cm-110cm
G6 105cm-115cm
G7 110cm-120cm


Es können laut MD-Textil auch individuelle Größen angefertigt werden, hier bitte direkt an den Shop wenden.



Bei mir werden sicherlich mein Beinholster und mein Dump Pouch an diesem Gürtel hängen, Erfahrungsberichte liefere ich natürlich noch nach.

Bei Fragen stellt sie natürlich gerne hier im Thread, ich versuche diese natürlich so gut wie möglich zu beantworten.

[1]: http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/…lq4etxznhvl.jpg
[2]: http://md-textil.info/Jed-Belt-modular
[3]: http://www.austrialpin.at/

Alle Bilder (ausgenommen das Shop-Logo von MD-Textil) und dieses Review sind mein geistiges Eigentum und dürfen nicht ohne meine Erlaubnis wo anders veröffentlicht werden. Falls ihr daran Interesse habt, schreibt mir eine PM.
@Kelle
Das EO hat man ja nicht 24/7 an und wenn ich am Essen bin und trotzdem dann Scheisse den Ventilator trifft, will ich nicht erst das EO anmachen sondern kann direkt delivern.

UNkRUh

Handelsverbot (s. Blacklist)

  • "UNkRUh" is male

Posts: 123

Date of registration: Jan 17th 2009

Location: Herbipolis

  • Send private message

2

Sunday, December 14th 2014, 12:17pm

Danke für das Review. Ich schwanke zwischen diesem Modell und dem äußerst ähnlichen Skirnir-Belt von tacticaltrim. Sogar die Beschreibung klingt sehr ähnlich. Hängen die Läden zusammen oder lassen vom gleichen Hersteller produzieren?
Kennt jemand Unterschiede oder hat Empefehlungen?

MrSniperPhil

Aufräumtante

  • "MrSniperPhil" is male
  • "MrSniperPhil" started this thread

Posts: 705

Date of registration: Apr 22nd 2010

Location: Bayreuth

  • Send private message

3

Sunday, December 14th 2014, 6:47pm

Inwieweit die Shops zusammenhängen habe ich leider keinerlei Infos, sowohl die Personen im Impressum als auch die Steueridentifikationsnummer sind unterschiedlich.
Weitere Infos werden dir nur die Betreiber der Shops selbst geben können, tut mir leid.

Bezüglich der Gürtel:

Der Skirnir hat (laut der Shopbeschreibung) keine Molle-Schlaufen, dafür aber einen innenliegenden Flausch. Dieser ist beim Jed-Belt nicht vorhanden.
Ist also deine Entscheidung, ob du Molle oder Klett möchtest.

Zu Unterschieden/Erfahrungen mit der Firma kann ich auch nichts sagen, tut mir leid.
@Kelle
Das EO hat man ja nicht 24/7 an und wenn ich am Essen bin und trotzdem dann Scheisse den Ventilator trifft, will ich nicht erst das EO anmachen sondern kann direkt delivern.

Posts: 97

Date of registration: Mar 17th 2010

Location: München

  • Send private message

4

Sunday, December 14th 2014, 7:14pm

Tacticaltrim: "Unser Skirnir Belt ist Made in Berlin"

MD-Textil: "selbstverständlich zu 100% Handarbeit aus Süd-Deutschland"

Bei Tacticaltrim kann ich nicht sagen ob die Aussage stimmt, da ich aber schon bei MD-Textil vor Ort war kann ich sagen, dort wird alles von Hand produziert und Süd-Deutschland stimmt auch.

MrSniperPhil

Aufräumtante

  • "MrSniperPhil" is male
  • "MrSniperPhil" started this thread

Posts: 705

Date of registration: Apr 22nd 2010

Location: Bayreuth

  • Send private message

5

Wednesday, February 11th 2015, 10:12am

So, erster Nachtrag nach 3 Monaten:

Ich hab den Gütel momentan in (fast) täglicher Benutzung in meiner Hose. Bisher hab ich noch 0 Abnutzung feststellen können, alle Nähte sitzen sauber.

Bisher also noch keinerlei Beantstandungen, jetzt geht dann so langsam die Saison los, mal schauen wie es am Ende der selbigen aussieht.
@Kelle
Das EO hat man ja nicht 24/7 an und wenn ich am Essen bin und trotzdem dann Scheisse den Ventilator trifft, will ich nicht erst das EO anmachen sondern kann direkt delivern.

Nevar

User

Posts: 86

Date of registration: Jan 10th 2013

Location: Märkischer Kreis

  • Send private message

6

Thursday, February 12th 2015, 3:01pm

Ich habe den normalen JED-Belt seit rund einem Jahr.
Bisher haben nur der Lack am Cobra-Buckle und das schräg zugeschnittene Klett etwas gelitten. Nähte u.ä. sind noch im Top Zustand.

  • "Boltgun" is male

Posts: 1,052

Date of registration: Feb 20th 2009

Location: Hessen

  • Send private message

7

Thursday, February 12th 2015, 3:29pm

Habe selbst 3 Gürtel von ihm.
2 Jet-Belts mit Versteifung für Airsoft und richtiges Gerödel und eine persönliche Sonderanfertigung für den täglichen Gebrauch.
Alle Gürtel sind super und weisen keine Abnutzungen auf, die nicht üblich sind.
Der EI Belt war da deutlich schneller ausgefranzt, um mal einen Vergleich zu ziehen.
“Out of every one hundred men, ten shouldn't even be there, eighty are just targets, nine are the real fighters, and we are lucky to have them, for they make the battle. Ah, but the one, one is a warrior, and he will bring the others back.”

― Heraclitus

Einherier

ehemals Milon von Naila

  • "Einherier" is male

Posts: 241

Date of registration: Jun 16th 2011

Location: Oberfranken

  • Send private message

8

Thursday, February 19th 2015, 8:10pm

Gibt es eigentlich eine "Garantie" von md-textil bzw. tacticaltrim darauf, dass man die Gürtel als Riggers bzw. Rescue-Belt in Notfällen (z.B. zum abseilen) nutzen kann ?
Also nicht auf die Schnalle an sich (die wird es [wenn überhaupt] nur von AustriAlpin geben) aber auf das Material des Gürtels, seine Nähte usw. ?
Ich dachte, dass es zumindest bei Blackhawk und Stratagem eine Art Garantie darauf gab, sicher bin ich mir aber auch nicht.
Suche:
- A&K M249. Egal welche Version und egal welcher Zustand (kann auch defekt sein)
- MP5 Schiebeschaft

Scull

User

Posts: 136

Date of registration: Dec 1st 2014

  • Send private message

9

Friday, November 13th 2015, 11:34am

Ich hoffe du bist dazu gekommen den Gürtel ordentlich einzusetzen! ;-)
Es wäre toll, wenn du noch deine Langzeiterfahrungen mit dem Gürtel und der Benutzung von Taschen an den Molleschlaufen mit uns teilen würdest. Wie verhält er sich wenn stark beladen?

MrSniperPhil

Aufräumtante

  • "MrSniperPhil" is male
  • "MrSniperPhil" started this thread

Posts: 705

Date of registration: Apr 22nd 2010

Location: Bayreuth

  • Send private message

10

Friday, November 13th 2015, 11:48am

Servus,
ja hatte ich :D

Ich hatte den Gürtel bis vor etwa 2 Monaten im täglichen Einsatz als Hosengürtel und zwischendrin immer mal wieder mit Molle und Holster auf nem Spiel.

Bisher null Beschädigungen, alle Nähte halten, Klett ist auch gut. Einziger Kritikpunkt: Das Hakenklettteil (also der äußere Teil) biegt sich an der Ecke leicht nach außen. Ist aber so minimal nervig, das merkt man nur wenn man den Gürtel ohne das Gurtband aus der Schnalle zu machen aus der Hose zieht.
Bei Starker Beladung (das maximale was ich hab war Holster mit HK45, Dump und Costa-Rig voll beladen) biegt er sich ganz leicht oben nach außen, da wäre einer mit Verstärkung evtl besser, aber das trägt noch mehr auf und bringt wahrscheinlich nicht viel. Ist nicht störend, man sieht nicht mal wirklich.


Ansonsten ist alles gut, ich hab mir nen nicht-modularen noch als normalen Hosengürtel gekauft.
@Kelle
Das EO hat man ja nicht 24/7 an und wenn ich am Essen bin und trotzdem dann Scheisse den Ventilator trifft, will ich nicht erst das EO anmachen sondern kann direkt delivern.

Similar threads