Du bist nicht angemeldet.

  • »R34P3R« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 11. Februar 2017

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 16. Juli 2018, 12:07

Review: Begadi/Cyma AKM Skeleton GEN.2 - SAEG


HiHo,
heute gibt es eine sexy AK im Review, die neue Begadi/Cyma AKM Skeleton Gen.2 als S-AEG. Die Airsoft/Softair macht für aktuell 250 Euro einen sehr guten Eindruck, so kann man bei der Verarbeitungsqualität und Materialwahl nichts kritisieren.
Der verwendete Kunststoff (Polyamid) bietet nicht nur eine schöne Haptik sondern kann auch einiges wegstecken. In Sachen Optik weist die AKM mit ihrem M-LOK Vorderschaft und dem stimmigen Skeletonschaft ein sehr modernes Gesamtbild auf.
Das HopUp arbeitet mit 0,30g erstaunlich gut, so erreichten wir eine maximale Reichweite von bis zu 70m.
Wer bei der Präzision noch optimieren möchte, kann problemlos auf ein Flat, R oder S-Hop gehen, oder einfach zur SLONG Konfiguration greifen.

Leider fehlt auch diesem Cyma-Modell ein Mosfet, was gerade mit 11,1V LiPo zu empfehlen ist. Auch bei der Nozzle sollte man noch ein paar Euro ausgeben und eine mit O-Ring verbauen.

Kapitel/Übersicht:

00:48 - Lieferumfang
01:56 - Technische-Daten
03:27 - Chrono 0,20g und 0,30g
04:26 - Schusstest
04:51 - Allgemeines (Ersteindruck, Rotpunkt, M-LOK, Akku, Klangbild)
10:00 - Magazin
11:33 - Verarbeitung und Materialien
16:29 - Bedienelemente
18:17 - Visierung
19:03 - HopUp
20:26 - Demontage / zerlegen
28:54 - Internals: Gearbox
35:53 - Internals: HopUp und Lauf
37:14 - Tech-Tipps zum HopUp und Cylinderhead
45:20 - Fazit

---
LG Frank

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen