You are not logged in.

  • "Teamleader" is male
  • "Teamleader" started this thread

Posts: 947

Date of registration: Oct 26th 2007

Location: 4056 Basel - Schweiz

  • Send private message

1

Thursday, July 21st 2022, 5:38pm

REVIEW Sniperland Golf 2022

Dies soll kein Review im klassischen sein, eher ein Spielbericht zur Sniperland Golf Veranstaltung in Südfrankreich.

Sniperland:
Sniperland ist ein Französisches Forum, in dem es hauptsächlich um Airsoftsniper geht. Hier wird alles rund ums Thema behandelt, diskutiert und ausgetauscht.


Sniperland Golf:
Seit Sommer 2017 veranstalten einige Mitglieder und Gründer der Plattform einen jährlichen Airsoft-Sniper-Wettkampf, bei welchem nicht wie sonst im Airsoft auf Personen, sondern auf IPSC/USPSA Torso Targets 45x75cm in 3mm Aluminum. Im Sommer 2020 & 2021 wurde das ganze aufgrund COVID19 ausgesetzt und im 2022 wieder aufgenommen. Seit 2019 findet der gleiche Wettkampf unter Durchführung Schweizer Spieler, ebenfalls einmal jährlich immer am ersten September Wochenende in der Schweiz statt.
Bei der Anmeldung für das Event, gibt man die Airsoft an, mit welcher man gedenkt teilzunehmen und die Kategorie in welcher man Antreten will.
Folgende Kategorien gibt es:

  • FR bis 1.99 Joule
  • CH 2.0 bis 2.99 Joule
  • Open 3.0 bis 4.5 Joule



Ich bin in diesem Jahr mit meiner Silverback Airsoft TAC-41p in der Kat. Open angetreten, mit 3.59 Joule @0.49g BB's
  • Atlas Bipod
  • Spuhr ISMS Mount SP-3601
  • VectorOptics 4-16x44 FFP Marksman Scope
  • Vortex Bubble Level
  • Horus Vision ALSI
  • Triggercam 2.1

  • Guarder M150 Oil Temper Wire Spring
  • Faceless 70°RHop Patch & 101% Chamber Seal
  • Faceless 6.04mm Stainless Steel Hybrid InnerBarrel 510mm



Vor Beginn des ganzen Wettkampfs, werden alle Teilnehmer in einen Spielplan so eingeteilt, dass am Ende des Events, jeder mal mit jedem in einer Gruppe eingeteilt ist.
Insgesamt geht das ganze über 6 Runden mit je 5 Gruppen, somit muss man im gesamten 30 Ziele schiessen, wobei 6 davon die eigenen gestellten Targets sind.
Ebenfalls wurde nochmals die Airsoft eines jeden Teilnehmers vor Wettkampfbeginn gechront.
Der Spielplan für dieses Jahr sah wie folgt aus:


Eine Spieltabelle für eine Gruppe sieht so aus:


Zum Spielablauf:
Es wird der Reihe nach, wie in der Spieltabelle stehend, vom ersten Spieler das Ziel gestellt und ein Punkt festgelegt, von welchem aus geschossen werden muss. Dieser Punkt wird mittels einer orangen Kordel markiert und der Spieler legt fest wie das Ziel beschossen werden muss. Kniend, sitzend, liegend, wobei mindestens ein Fuss, Knie, Ellenbogen oder der ganze Körper sich innerhalb der vom Spieler festgelegten Zone befinden muss. Die Entfernung eines jeden Targets wird mittels Entfernungsmesser gemessen und in der Spieltabelle eingetragen
Anschliessend beschiesst dieser das Target als erstes, wobei das Ziel darin besteht, das Target mit möglichst wenig Schüsse zu treffen und damit den PAR festzulegen, der für dieses Target nun zählt. (Blau markiertes Feld in der Spieltabelle) Nun kommen die anderen Spieler der Reihe nach dran, das selbe Target zu schiessen. Sollten diese mit weniger Schüsse das Target treffen, so werden die geschossenen Schüsse vom PAR abgezogen und die verbleibenden als - gutgeschrieben. Werden mehr als das PAR benötigt, werden diese als + geschrieben.
Ist das erste Target von allen beschossen worden, stellt der zweite Spieler das Target neu, legt seine Abschusspunkt fest und das ganze geht so nun der Reihe nach weiter. Haben am Schluss alle einmal das Target gestellt, werden die erzielten Schüsse addiert, wobei ein Negativergebnis - , besser ist und am Schluss mehr Punkte gibt.
Sonderregel zum stellen eines Targets: Wenn ein Spieler der Kategorie OPEN sein Target auf 80+ Meter stellt, haben Spieler aus der Kategorie FR und CH das recht, ein Veto dagegen einzulegen, wenn sie glauben, dieses sei ausserhalb Ihrer möglichen Reichweite. Dann ist der Spieler verpflichtet, das Target neu zu stellen. Sollte kein Veto ausgesprochen werden, bis der erste Schuss fällt, dann ist das Taget als akzeptiert anzusehen und es darf im Nachhinein keine Reklamation stattfinden. Ebenfalls sollte immer eine Mindestfläche von 15x15cm +/- zu sehen sein.

Dieser ganze Ablauf wiederholt sich nun für jeden Spieler über 6 Runden und jeweils 5 Targets. Am Ende der Veranstaltung, werden alle Ergebnis in ein eigens für dieses Event gebastelte Exceltabelle eingetragen, welche auch dabei hilft, die Platzierungen der einzelnen Spieler anhand Ihrer geschossenen Punkte genau zu ermitteln.

Ich habe mich am Schluss souverän auf Platz 1 in der Kategorie Open gespielt, was mich doch sehr gefreut hat, da die Airsoft von Anfang an nicht perfekt lief. Im Nachhinein hab ich dann festgestellt, dass der RHop Patch sein zeitliches gesegnet hatte.

Platzierung Kategorie FR


Platzierung Kategorie CH


Platzierung Kategorie OPEN


Gesamtplatzierung aller Spieler










Für mich war es diese Jahr das erste Mal, dass ich in Frankreich dabei war. Meine 5 anderen Schweizer Kollegen waren bereits zuvor auf den Events in 2017, 2018 und 2019. Die Anfahrt waren 900km am Freitag bis ins Hotel, Samstag in der Früh dann auf den Platz für den Wettkampf, die erstem 5 Runden spielen, Abends zurück ins Hotel, Sonntag morgen wieder auf den Platz und die letzte, verbliebene Runde Spielen. Anschliessend die Auswertung und Siegerehrung und ein gemeinsames Mittagessen in einem nahe gelegenen Restaurant. Sonntag Nachmittag ging es dann wieder die 900km Richtung Heimat.

Cheers
Teamleader
A german pilot was complaining over the radio, on Munich's airport: "I am a german pilot, in a german airline's aircraft, on a german airport! Why should I speak English?"
After a brief moment of silence, a voice with the distinctive British accent broadcasted: "because you lost the fucking war!"

Similar threads