Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 6millimeter.info - the player's choice. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

sniper

Administrator

  • »sniper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 140

Registrierungsdatum: 8. März 2007

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 4. Dezember 2013, 18:43

Preview Umarex (VFC) MP7A1 Navy

Seit langem warten (deutsche) Airsofter auf eine 1:1 Scale MP7. Diese kommt nun aus dem Hause VFC, lizensiert und vertrieben durch Umarex.

Wir haben von Umarex eines der ersten Exemplare in Deutschland zur Verfügung gestellt bekommen und möchten sie nun vorstellen:

Mal auf ihrem "natürlichen Untergrund", die Indoor Aufnahmen erfolgten dann mit einem anderen Tarnmuster, welches mittlerweile aber auch häufiger mit der MP7 gesehen wird.





Originalverpackung:




- VFC verwendet wohl für MP5 und MP7 den selben Karton und weist auf der Seite nur mit einem Aufkleber auf den Inhalt hin

Daten:

Gewicht: 1940g (normale A1 Version liegt bei 1730g)
Lauflänge: 240mm
max. Gesamtlänge: 418 - 640mm (Stock in 3 Positionen ausziehbar)
Magazinkapazität: 40 BBs


- dezente Umarex Markings


- der kleine Nubbsi ist federgelagert und sorgt dafür, dass der Stock ein Stück rausspringt wenn man den Stockrelease löst. Sehr praktisch.


- dezentes F auf der Unterseite, seriennummer. Ob die fortlaufend ist wird sich zeigen.


- Blick durch den Griff


- Sicherheitshinweis


- Originalkalibermarkings und Abzugsgruppe


- 1,3J ist ein Aufkleber, lässt sich entfernen (Chrono zeigt aber auch Werte im Bereich 1,46J an)


- HopUp (bzw. Shootup) EInstellung


- schraubt man den Stahlflashhider ab, kann man die Abdeckplatte einfach abnehmen


- HopUp Einstelltool. Im Prinzip kann auch ein langer Inbus verwendet werden. Das Tool lässt scih aber entnehmen und dort lagern. Außerdem ist es praktisch zum Pins ausschlagen. Sehr gut gelöst imo.

Das Magazin:










- Bodenplatte wackelt leider etwas

Gleich gehts weiter....


"Associate yourself with men of good quality if you esteem your reputation; for 'tis better to be alone than in bad company" -George Washington