You are not logged in.

Dear visitor, welcome to 6millimeter.info - the player's choice. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "advanced4" started this thread

Posts: 3

Date of registration: Mar 20th 2010

  • Send private message

1

Monday, July 5th 2010, 12:45pm

VFC H&K 416 GBB

Laut Umarex ist das Modell jetzt lieferbar.

Mal schauen, wann die Shops es auch auf Lager haben.

Falls es sich jemand kauft: Review bitte ;).

Vince

Trusted Trader

  • "Vince" is male

Posts: 1,336

Date of registration: Sep 19th 2008

Location: Niedersachsen

  • Send private message

2

Monday, July 5th 2010, 1:19pm

Naja, das wird doch bestimmt jenseits der 500,- Grenze angesiedelt werden....

  • "Nookie" is male

Posts: 1,036

Date of registration: Nov 1st 2009

  • Send private message

3

Monday, July 5th 2010, 1:21pm

Soll sie doch 600€ kosten.
Wert ists sies bestimmt und damit auch immernoch günstiger als G&P und Ino ..

  • "hardballdk" is male
  • "hardballdk" has been banned

Posts: 13

Date of registration: Apr 12th 2010

  • Send private message

4

Monday, July 5th 2010, 1:47pm

Und vom aussehen macht das ding ja echt was her :super: :super:
Vi spiller hård, men retfærdig

Vince

Trusted Trader

  • "Vince" is male

Posts: 1,336

Date of registration: Sep 19th 2008

Location: Niedersachsen

  • Send private message

5

Monday, July 5th 2010, 1:55pm

Quoted

Original von Nookie
Soll sie doch 600€ kosten.
Wert ists sies bestimmt und damit auch immernoch günstiger als G&P und Ino ..


Keins dieser Teile ist mehr als 500,- wert, wie man an den nicht-deutschen Referenzpreisen sehen kann ;)

Bulldoxx

Rentner

  • "Bulldoxx" is male

Posts: 3,945

Date of registration: May 20th 2007

Location: Palatina

  • Send private message

6

Monday, July 5th 2010, 2:00pm

UVP in D 450 €, Magazin 60 €

lt. einer Infopreisliste von Umarex Stand April 2010
Truck
Fonald
Dump

  • "Nookie" is male

Posts: 1,036

Date of registration: Nov 1st 2009

  • Send private message

7

Monday, July 5th 2010, 2:02pm

Perfekt!
Ich würd sagen die 416 kommt ins Haus ;)

Vince

Trusted Trader

  • "Vince" is male

Posts: 1,336

Date of registration: Sep 19th 2008

Location: Niedersachsen

  • Send private message

8

Monday, July 5th 2010, 2:07pm

Naja das geht ja, liegt auf dem WE Niveau... aber es sie da qualitativ reinreichen wird :D

  • "Claymore" is male

Posts: 113

Date of registration: Jul 8th 2008

Location: Nordenham

  • Send private message

9

Monday, July 5th 2010, 2:56pm

Bei Teutenberg stehts für 399€ drin. Link dazu
Ein Lächeln ist billiger als eine Patrone!

Vince

Trusted Trader

  • "Vince" is male

Posts: 1,336

Date of registration: Sep 19th 2008

Location: Niedersachsen

  • Send private message

10

Monday, July 5th 2010, 3:02pm

Also das ist wirklich ne positive Überraschung.

Rudi

Rentner

  • "Rudi" is male

Posts: 4,495

Date of registration: Apr 25th 2007

Location: Bay

  • Send private message

11

Monday, July 5th 2010, 3:05pm

Die AEG kostete ja schon 450,- neu...damals... :8o:
qft: Kein Ding für den King!

DarkAngel

immer noch MoneyBoy

  • "DarkAngel" is male

Posts: 2,617

Date of registration: Apr 25th 2007

Location: Rhein Sieg

  • Send private message

12

Monday, July 5th 2010, 3:40pm

Und ich wollte doch nix neues mehr kaufen ;)

Fixäääl

Trusted Trader

  • "Fixäääl" is male

Posts: 3,114

Date of registration: Aug 3rd 2008

Location: Bayern

  • Send private message

13

Monday, July 5th 2010, 4:24pm

Der Schaft und der Griff sind ja mal mehr als abartig :mata:
You suck and they hate you - ODA152

B.S.V. Airsoft

Posts: 718

Date of registration: Mar 23rd 2009

Location: Oche

  • Send private message

14

Monday, July 5th 2010, 4:30pm

Der H&K battlegrip muss wohl ziemlich geil sein, vom handling.
Für mehr Humor beim Airsoft :trink:

  • "Wursti" is male

Posts: 61

Date of registration: Jul 27th 2008

Location: Freiburg i. Br.

  • Send private message

15

Monday, July 5th 2010, 5:28pm

Ich würde bei 399€ zuschlagen ich hatte dort damals die ICS SIG 552 für 350€ gekauft, 2 Tage später war sie beim Schniper für 420€ drin und prompt auch bei Teute für 420€.

  • "Claymore" is male

Posts: 113

Date of registration: Jul 8th 2008

Location: Nordenham

  • Send private message

16

Monday, July 5th 2010, 6:25pm

Hab deine Rat mal befolgt und sie dort bestellt, bin mal gespannt.
Ach und fragt mich bitte nicht nach Bildern davon, hab keine Digicam hier... ;)
Ein Lächeln ist billiger als eine Patrone!

  • "Hightower84" is male

Posts: 196

Date of registration: Aug 6th 2009

Location: München

  • Send private message

17

Monday, July 5th 2010, 6:46pm

Aber nen kleinen test kannste schreiben ;-)

  • "Shango" is male

Posts: 87

Date of registration: Sep 25th 2008

  • Send private message

18

Thursday, July 8th 2010, 1:32am

Falls es jemanden interessiert, ein erster Eindruck:

Der Karton erweckt den Eindruck, daß es sich um ein Heckler & Koch Produkt handelt, dominate HK Logos, unauffällige Umarex Lizenztexte, VFC kommt gar nicht vor.

Inhalt:
- das Gewehr
- ein Magazin für 35 BBs (lt. Manual, mit Gewalt passen 39 rein)
- ein Quickloader
- ein viersprachiges, recht spärliches Manual mit grundlegenden Informationen zur Bedienung. Nichts über das Zerlegen, keine Explosionszeichnung, keine Teileliste
- ein Umarex Werbeheftchen

Verarbeitung:
Erstklassig (mit Abstrichen, siehe Ende). Saubere, gleichmäßige Oberflächen. Saubere Beschriftung. Nichts wackelt oder klappert. An vielen Stellen ist die Passung für meinen Geschmack sogar zu stramm, aber das dürfte sich mit der Zeit geben.

Den Rearpin habe ich regelrecht austreiben müssen (wieder rein war auch nicht leichter), ein einfaches Aufklappen der Receiverhälften war nicht möglich, es sitzt alles zu stramm. Ich mußte den vorderen Pin entfernen und dann ein bißchen wackeln, schieben und zerren, um die beiden Hälften zu trennen.

Das RAS sitzt auch sehr stramm, nach entfernen der Halteschraube (5 mm Innensechkant, kein Kreuzschlitz wie beim Original) bewegt sich erstmal gar nichts. Erst Klopfen mit einem Gummihammer brachte Bewegung ins Spiel. Dabei muß man das Teil entfernen, wenn man das Hop-Up einstellen will.

Abmessungen:
Soweit ich das beurteilen kann, sind es Real Steel Maße. Die Receiverhälften lassen sich mechanisch mit WE Teilen kombinieren, allerdings nur, wenn die Innereien aus dem VFC Lower raus sind, weil ein Teil im Weg steht. Grip und Stock entsprechen 1:1 dem Original (habe beide als Originale hier) und sind auch optisch nur schwer auseinander zu halten. Der AS Stock ist für eine Milspec Buffertube, das RS Teil braucht eine Commercial Tube, um spielfrei zu sitzen. Apropos spielfrei, der Stock sitzt wirklich spielfrei auf der Tube.

Zerlegen:
Da kann ich noch nicht viel zu sagen, abgesehen von den oben geschilderten Problemen mit der engen Passung. Der Griff ist mit einer Schraube mit 5 mm Innensechskant befestigt, was das Lösen in der Tiefe zwar einfach macht, wenn man ein passendes Werkzeug hat, aber man muß eben erstmal ein passendes Werkzeug haben. Verschluß und Charging Handle entfernen geht wie bei anderen GBBRs (und dem Original) auch, weiter bin ich noch nicht gekommen. Die 14,5" Laufverlängerung kann man vermutlich wie bei der AEG abschrauben, denn sie hat eine andere Farbe als der Rest. Praktisch habe ich sie noch nicht gelöst bekommen, genauso wenig wie den Flashhider.

Markings:
Für Umarex Verhältnisse gar nicht schlecht. Zwar wurden an einigen Stellen die Texte gegenüber dem Original geändert (z.B. wurde aus "Cal. 5.56 mm x 45" ein "Cal. 6 mm BB"), aber Proportionen und Positionen sind korrekt. Bei dem, was man auf Bildern von Prototypen sehen konnte, mußte man mit dem Schlimmsten rechnen. Es gibt auch hier den Umarex Lizenztext rechts auf dem Magazinschacht, aber er ist einigermaßen dezent gehalten. Auf größere Entfernung fällt sicher nicht auf, daß die Beschriftung nicht ganz original ist. Ich bin in dieser Richtung recht anspruchsvoll, mir kann es gar nicht original genug aussehen, aber mit diesem Kompromiss kann ich leben.

Schußleistung:
Da kann ich bis jetzt auch nur wenig zu sagen. Messungen mit Green Gas und 0,20g BBs (andere habe ich z.Zt. nicht da) ergaben sehr konstante 1,76J. Zur Präzision und Hop-Up kann ich gar nichts sagen, ich habe im Moment keine Möglichkeit, richtige Schußtests zu machen.

Bei meinen Tests kam mal eine BB aus dem Lauf gerollt und einmal könnte es ein Doppelschuß gewesen sein. Das kann aber auch an meinem Kampf mit dem recht wiederspenstigen Magazin liegen. Zum Einrasten bekommt man es nur zuverlässig, wenn der Verschluß offen steht. Wenn es dann einmal sitzt, hat man Mühe, es wieder herauszubekommen, weil sich der Magcatch nur seht schwer eindrücken läßt. Ist das geschafft, fällt es ganz locker raus.

Sonstiges:
Generell wurde auf viele kleine Details geachtet. Der Forward Assist funktioniert, das Dust Cover ist wie beim Original aus Kunststoff. Der Ambi Selector ist kein 08/15 Teil, sondern genau so, wie beim Original. Ein nettes Gimmick, aber ohne praktischen Nutzen, ist der "funktionierende" Gas Piston samt Gestänge. Während das beim AEG nur eine Atrappe ist, kann man beim GBBR durch ziehen am Piston über die Stange den Bolt Carrier ein Stück nach hinten bewegen.

Das Trommelvisier hat vier unterschiedlich große Löcher (statt einmal eine offene V-Kimme), aber leider keine Beschriftung. Der Bolt Carrier hat korrekterweise im Gegensatz zu seinem M4 Kollegen keine seitlichen Gasbohrungen, dafür aber eine merkwürdige Farbe (oliv statt schwarz).

Den Rückstoß würde ich auf dem Niveau von WE einstufen, der Klang ist ein bißchen heller und metallischer als beim WE. Das Magazin scheint auf Basis einer AEG-Magazin-Hülle entstanden zu sein und ist von der Form leider nur ein ganz normales M4 Magazin, kein HRM. Auch die Buffertube (zumindest die Basis) könnte ursprünglich von einem AEG sein, denn sie ist hinten nicht aus einem Stück, sondern offen und hat einen festgeschraubten Einsatz als Abschluß.

Und zum Schluß das große Manko. Nicht etwa, weil ich damit bis zum Schluß warten wollte, sondern es ist mir erst am Ende des Kurztests aufgefallen. Das Magazin ist undicht. Zuerst habe ich es gar nicht bemerkt. Ich hatte ein paar Schüsse abgegeben und dann angefangen, alles aufzuschreiben. Gegen Ende wollte ich nochmal was ausprobieren und es war kein Gas mehr drin. Nochmal kurz nachgefüllt und es zischte leicht am Auslaßventil, also da, wo es auch rauskommen soll, wenn man feuert. Für mich ist das nicht weiter schlimm, denn ich bin kein Spieler. Ich bin Sammler und erfreue mich an der Technik. Der ein oder andere Spieler könnte das aber abschreckend finden. Ich habe sonst nur WEs zuhause und das VFC soll ja wohl was WA ähnliches sein. Da habe ich keinerlei Erfahrung mit und mich auch noch nicht intensiv mit beschäftigt, daher weiß ich nicht, ob das ein typisches Problem für dieses System ist.

Bilder kommen später.

Rudi

Rentner

  • "Rudi" is male

Posts: 4,495

Date of registration: Apr 25th 2007

Location: Bay

  • Send private message

19

Thursday, July 8th 2010, 1:59am

Mit Bilder usw. könnte sich daraus etwas für die Portalseite basteln lassen...Interesse :pfeiff: :)
qft: Kein Ding für den King!

  • "Bastel" is male

Posts: 2,102

Date of registration: Jul 1st 2008

Location: Aburg

  • Send private message

20

Thursday, July 8th 2010, 2:54am

Hört sich alles gut an, aber das mit den Magazinen ist natürlich scheiße für Spieler.

Bekommt es den niemand hin mal dichte Magazine für das Magna System herzustellen, welche nicht 120 usd kosten? Mittlerweile ist das doch schon der xte Versuch...

Markings sehen für mich als Laien gut auf den VK Bildern aus. Allerdings ist der Text etwas nervig...

Quoted

Original von irgendeinem Vogel
WEIL!!! SEALS haben freie Waffenwahl!