You are not logged in.

Dear visitor, welcome to 6millimeter.info - the player's choice. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "MaxVill" is male
  • "MaxVill" started this thread

Posts: 280

Date of registration: Mar 18th 2009

Location: Aschaffenburg Bayern

  • Send private message

1

Sunday, June 15th 2014, 4:42pm

Short Review - A&K MK4 PTW NEW Version

A&K MK4 PTW NEW Version - Short Review


Wie der Titel schon sagt handelt es sich hier um die NEUE Version der
A&K MK4 PTW in Form eines kurzen Reviews. Kurzes Review definiere
ich so, dass ich die meisten Infos Stichpunkthaltig darstelle um alles
etwas kompakter zu gestalten.
Zur Verfügung gestellt von Softairstore Schwalm-Eder, nochmal vielen Dank dafür! :)

Lieferumfang:
- Speedloader
- 1x Mid-Cap Stahl Magazin
- Anleitung
- Hop-Up Adjustment Tool (diesmal brauchbar :P)
- A&K MK4 PTW


Erster Eindruck/ Einleitung:

Ausgesprochen gut und besser als bei der alten Version. Das Finish hat
keine bis kaum Einschlüsse und ist sehr gleichmäßig, was bei der alten
Version nicht ganz der Fall war, dasselbe gilt auch für das Magazin.
Ansonsten ist es wie bei der alten, klappert nichts wackelt nichts ;)

Somit ist der erste Eindruck sehr positiv! Rear-Pin um die MK4 auf zu
klappen ist relativ schwer raus zu drücken, aber keine Panik mit Gefühl
und drücken (mithilfe eines Schraubendrehers oder Durchschlag z.B.) geht
er gut raus :)
Desweiteren würde ich NICHT empfehlen die Gun wie
oft gezeigt und beschrieben durch Schläge auf der Outerbarrel oder Stock
die Waffe auf zu klappen! Stattdessen am Charging Handle von unten nach
oben aufdrücken, denn es kam schon oft bei vielen xTW Modellen vor das
durch die teils kräftigen Schläge der Body an verschiedenen Stellen
einen Riss bekommen kann.

Allgemeines/ Verarbeitung:
- Finish besser/ gleichmäßiger als vorher
- Kanten viel weniger Verarbeitungsmängel in Form von Riefen als zuvor
- Pins + Stock weniger Spiel als zuvor
- Spaltmaß Upper + Lower gleich geblieben - also gut
- Andere Spaltmaße (Handguard, Grip zu Upper usw) gleich oder besser
- Neues weißes Marking auf dem Lower (siehe Bilder)
- Magazin hochwertiger Verarbeitet - gleichmäßigere Oberfläche
- Stock-Tube Cap dicker und hochwertiger
- Cylinder besitzt eine sehr gute Vorspannung = kann sich beim Schießen nicht bewegen
- Cylinder DEUTLICH besser als davor
- Hop-Up + Barrel gleich geblieben
- Magazin genauso viel Spiel wie bei der alten, etwas mehr als bei einer Systema PTW


Fazit: A&K hat allgemein die Verarbeitung verbessert und
mehr auf das Gesamtbild geachtet. Dazu noch die Passgenauigkeit einiger
Teile der MK4 verbessert. Sieht man mit wohl wollen ;)





Externals/ Magazin:
- Magazin besser verarbeitet als bei der alten Version - aber schlechter als Systema
- Feedet einwandfrei
- Bolt-Catch funktioniert
- MK4 zu Systema Magazinen + MAG Magazine + Magpul PMags usw. kompatibel
- MK4 Magazin geht nur sehr stramm in einen Systema Lower Receiver
- Magazin Follower fällt nicht raus (Zugtest)


Fazit: Absolut brauchbar :) mehr gibts dazu nicht zu sagen^^





Internals/ Cylinder:
- Wie bereits erwähnt allgemein deutlich bessere Verarbeitung!
- Gewinde des Springguides + Cylinderhead sind top! Nicht wie davor, also absolut brauchbar
- Pistonhead + Cylinderhead bessere gleichmäßigere Oberflächengüte

- A&K verwendet schlechtes und zuviel Fett im Cylinder - hab es
entfernt und gegen Silikonöl getauscht - resultat war 1,95J statt Out of
the Box 1,84J im Schnitt
- Pistonhead O-Ring könnte besser abdichten (empfehle diesen zu tauschen)
- Passmaß im Upper-Receiver ist wie bei einer Systema - ohne Spiel mit etwas Wiederstand ein zu legen
- Nozzle wurde verklebt sowie die Madenschraube im Springguide um den Roller/ Kugel ein zu stellen.
- Original Systema Edelstahl Cylinder passen ebenfalls sehr gut und funktionieren super!


Fazit: Hier hat A&K richtig Hand angelegt und einiges
verbessert! Also reicht es im Prinzip die Feder zu tauschen (wer weniger
Joule haben will) den O-Ring sowie das Fett und man hat einen absolut
brauchbaren Cylinder :) Daumen Hoch! Aber ein Systema Cylinder ist noch
hochwertiger, diesen kann man aber falls gewünscht nach kaufen (Bei der
Schmierung die auf den Bildern zu sehen ist, handelt es sich um die
Standardschmierung aus dem Werk)
Tipp: Keine King Arms Cylinder verwenden





Internals/ Gearbox:
- Keine/ kaum Veränderung zur alten Gearbox
- Nur beim Fett haben sie es maslos übertieben!!
- Gears drehen sich nicht so leicht und schön wie bei einer Systema GB
- Shimming ist sehr gut, muss man nicht ändern


Fazit: Wer es sich zutraut sollte die Gearbox ausbauen und das
Fett entfernen (erst mit Tüchern dann mit Spiritus/ Pinselreiniger +
Zahnbürste z.B.) und anschließend ganz ganz leicht nach fetten. Die
Gearboxen laufen normalerweise fast trocken, zuviel Schmiermittel ist
bei Planetengetriebe kontraproduktiv. Nach dem Reinigen läuft die GB
etwas schneller und sauberer als davor - also es lohnt sich und man
spart dadurch etwas an Akkuleistung :) (Bei der Schmierung die auf den
Bildern zu sehen ist, handelt es sich um die Standardschmierung aus dem
Werk)





Internals/ Elektronik:
- ECU exakt diesselbe wie bei der Alten (V1.0)
- Mosfet hat A&K mehr gekapselt (siehe Bild = ~6cm Alurohr) um die Wärme besser ab zu führen
- Kabel sind die alten (Telefonkabel - nicht silikon)
- Sensor arbeitet wie damals sehr präzise = Gear bleibt immer an exakt derselben Position stehen
- 11,1V 1200mah 20C Akku hat sie sehr gut vertragen!
- Kabelschuhe führen wie damals zum Motor (nicht angelötet)
- Qualität aller Kabel normal - könnte besser sein


Fazit: Ich würde die Elektronik nicht tauschen wollen, ausser
sie gibt den Geist auf, dann würde ich zu einem ETINY Komplettset
greifen (gibts bei powair6.com zu kaufen) Ist natürlich nicht so
hochwertig wie bei einer Systema, aber irgendwo muss der Preis ja
herkommen ;) Ggf kann man die Kabelschuhe entfernen und die Kabel direkt
anlöten, da diese gerne mal brechen.






Internals/ Motor:
- Isolierung der Wicklungen sehr ungleichmäßig
- etwas wenig Power wie ich finde
- kaum Unterschied zum alten erkennbar
- Starkes Funkenfeuer beim Schießen (evtl relativ schneller Verschleiß der Kohlen ist aber nur Spekulation)
- Verarbeitung des Motors allgemein okey


Fazit: Hier ist meiner Meinung nach das erste mal evtl. Bedarf
etwas zu tauschen. Aber bevor man sich einen neuen teuren kompletten
Motor käuft, kann man sich stattdessen sehr viel Geld sparen wenn man
stattdessen nur den Kern tauscht, denn dieser ist das wichtigste
(Gehäuse ist eher zweitrangig). Die Besten Kerne sind von FCC
(Finearms.de ~80€) sowie von ETINY (powair6.com ~70€) wer sich zutraut
den Motor zu zerlegen sollte das machen. Er ist nach meinem persönlichen
Empfinden nach etwas schwach auf der Brust und könnte gerne mit etwas
mehr Power laufen
(Empfehlung Komplettmotor: FCC 3.0 (Finearms.de ~205€)





Internals/ Hop-Up + Lauf:
- sehr präzise einstellbar und funktioniert klasse!
- leider ziemlich undicht
- Lauf + HU sind dieselben wie bei der alten Version
- Out of the Box überraschend präzise


Fazit: Verbesserungsbedarf. Aber man muss nicht unbedingt den
ganzen Chamber tauschen. Sollte reichen das Innenleben gegen Systema
parts zu wechseln (zu finden bei Finearms und Powair6). Schont den
Geldbeutel und man hat wahrscheinlich dasselbe Resultat. Wer aber auf
nummer sicher gehen will sollte einen Systema Chamber kaufen inklusive
dem Innenleben (FCC Hop-Up Units sind etwas schlechter...)
Das in
Kombination mit dem Teru Orga Flat Hop Up und einem Präzisionslauf nach
Wahl (Tightbore oder Widebore) und man hat eine extrem dichte und
präzise Waffe die mit der Systema PTW gleich zu stellen ist!




Chronotest:
Test mit G&G 0,28g Bio BB's
Hop-Up Off
Out of the Box
XCortech 3200 Chronograph
Joulewerte:
1,81
1,79
1,84
1,82
1,89
1,83
1,80
1,84


Fazit: Ist relativ konstant, aber verbesserungswürdig. Nach
Tausch von Lauf/ Hop-Up sowie überholen des Cylinders sollten die
Abweichungen wie bei einer Systema sein :)




Gesamtfazit:
Deutlich verbesserte
Verarbeitung und Gesamtqualität der New Version MK4 von A&K! Wer bei
dem letzten Modell noch gezweifelt hat, kann meiner Meinung nach nun
beherzt zugreifen ;) Denn eine bessere Low-Budget-PTW bekommt man meines
erachtens nach nicht! Auch wenn das neue Modell 50€ mehr kostet als die
alte, lohnt sich die Investition, denn A&K hat das Geld sehr gut in
den Produktionskosten angelegt wenn ihr mich fragt :P
Hoffentlich hab ich alles erwähnenswerte erläutert, falls nicht und es bestehen noch Fragen schießt los ;)

Zu dem ist sie Out of the Box absolut spieltauglich, die
Veränderungen die ich empfehle bzw. vorgeschlagen habe sind nicht
zwingend erforderlich und nur nach eigenem Empfinden aufgelistet worden.





Wenn ihr etwas vermisst an dem Review oder Kritik äußern wollt, dann bitte ich inständig darum dies konstruktiv zu tun!



Mit freundlichen Grüßen

MaxVill

T.A.T.A. - Impact

It's More Than A Game, It's A Domestic Experience!

T.A.T.A.-Impact

DICKtator

ehemals B4ckE

  • "DICKtator" is male

Posts: 1,544

Date of registration: Jul 1st 2008

Location: Mos Eisley

  • Send private message

2

Sunday, June 15th 2014, 8:06pm

Danke für das kurze Review, mich würde ein Langzeittest interessieren :)

Scheint ja durchaus brauchbar zu sein.
Wer A sagt, muss auch MK sagen

  • "MaxVill" is male
  • "MaxVill" started this thread

Posts: 280

Date of registration: Mar 18th 2009

Location: Aschaffenburg Bayern

  • Send private message

3

Sunday, June 15th 2014, 8:25pm

Gerne!

Vermute die wird lange halten! Bin ziemlich begeistert muss ich zugeben
It's More Than A Game, It's A Domestic Experience!

T.A.T.A.-Impact

  • "Crazy Raider" is male

Posts: 21

Date of registration: Jan 19th 2013

Location: Bayern

  • Send private message

4

Sunday, June 15th 2014, 10:07pm

Super Review.

Ich hab seit vorgestern auch eine. Ich find das Teil für den Preis einfach Spitze.

Ich habe mich auch an einem Review, samt Videos versucht.

Wen es interessiert, der kann gerne mal auf meiner Homepage vorbeischauen ;)

A&K MK4 PTW Review

  • "MaxVill" is male
  • "MaxVill" started this thread

Posts: 280

Date of registration: Mar 18th 2009

Location: Aschaffenburg Bayern

  • Send private message

5

Monday, June 16th 2014, 10:02am

Danke!
Deins ist auch sehr gut! :)
It's More Than A Game, It's A Domestic Experience!

T.A.T.A.-Impact

  • "Der_Streit" is male

Posts: 83

Date of registration: Jul 4th 2008

Location: Köln

  • Send private message

6

Monday, June 16th 2014, 11:58am

Ich habe die neue Version ebenfalls seit Freitag bei mir zu Hause und bin auch sehr zufrieden.
Allerdings hatten sich trotz grobem entfetten der Gearbox noch Fettreste darin gefunden, die während der ausgiebigeren Tests dann in die Lichtschrankenlöcher gekommen sind.
Als PTW Neuling war natürlich guter Rat erst einmal teuer, aber nach dem reinigen lief wieder alles super.

Mit der Verarbeitung bin ich ebenfalls sehr zufrieden.
Einzige Kritikpunkte bis jetzt ist ein partiell ausgezogenes Gewinde der Gearboxbefestigung (hinteres Gewinde im Receiver) und eine etwas schwer drehende Gearbox. Ich werde mir da die Abstände noch einmal anschauen, denn sobald man die Schrauben anzieht (und damit meine ich nicht festknallen, sondern in die Endposition husten), wird das Sungear gequetscht.

Ansonsten top und vom Finish her besser als einige Realsteel AR15.
Gladius Legion - Legio Victrix
Rolex AK aka Sig 550

  • "WhiteGhosts" is male

Posts: 85

Date of registration: Sep 15th 2010

Location: Schwaben

  • Send private message

7

Monday, June 16th 2014, 12:44pm

Bin stark am überlegen auf das System zu wechseln.

Ist die A&K PTW nun eine spielbare Alternative zu
Normalen Aegs ohne was verändern zu müssen oder nicht?

Grüße

ArthurDent

Moderator xTW Forum

  • "ArthurDent" is male

Posts: 1,485

Date of registration: Jul 12th 2008

Location: Saarland

  • Send private message

8

Monday, June 16th 2014, 1:14pm

Einzige Kritikpunkte bis jetzt ist ein partiell ausgezogenes Gewinde der Gearboxbefestigung (hinteres Gewinde im Receiver) und eine etwas schwer drehende Gearbox. Ich werde mir da die Abstände noch einmal anschauen, denn sobald man die Schrauben anzieht (und damit meine ich nicht festknallen, sondern in die Endposition husten), wird das Sungear gequetscht.


..dann prüf mal ob die Lagerstifte der vier Platengears richtig in der Bearingplate sind.
visit us : www.cxk-rl.com

S4mb

User

Posts: 43

Date of registration: Feb 11th 2014

  • Send private message

9

Wednesday, June 18th 2014, 9:59am

Schönes Review, danke für die Mühe! :icon14:

  • "MaxVill" is male
  • "MaxVill" started this thread

Posts: 280

Date of registration: Mar 18th 2009

Location: Aschaffenburg Bayern

  • Send private message

10

Wednesday, June 18th 2014, 11:29am

Gerne ;)
It's More Than A Game, It's A Domestic Experience!

T.A.T.A.-Impact

  • "xX_EvO_Xx" is male

Posts: 225

Date of registration: Feb 16th 2012

Location: NDS - bei Peine

  • Send private message

11

Monday, June 23rd 2014, 11:09pm

Finde auch das es ein top Review ist! :icon14: Würde mich über Langzeiterfahrungen freuen sowie über ein Vergleichsvideo zwischen A&K und Systema, sofern das möglich ist.

Gruß
EvO
www.squirrelhunters.de

Similar threads