You are not logged in.

Dear visitor, welcome to 6millimeter.info - the player's choice. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "PastorBach" is male
  • "PastorBach" started this thread

Posts: 71

Date of registration: Apr 21st 2012

  • Send private message

1

Monday, September 28th 2015, 6:14pm

Review: TRI PRC-148 MBITR Radio

Hallo Zusammen,

nachdem ich Euch unlängst das hervorragende TRI PRC-117 G Multiband Manpack Radio vorstellen durfte, geht es nun mit einem wahren Paukenschlag in die nächste Runde !

Triumph Instruments Inc. hat neben dem bereits bekannten AN/PRC-152 nunmehr auch eine erstklassige Replik des weltbekannten AN/PRC-148 MBITR Radio hergestellt. Derzeit werden die ersten Exemplare ausgeliefert und ich bin einer der Glücklichen, die seit heute dieses Funkgerät in Ihren Händen halten dürfen.


Das TRI PRC-148 ist ein hochwertiges Funkgerät, welches nicht nur vollständig aus Aluminium gefertigt wurde, sondern auch kompatibel ist mit den Original THALES Li-Ion Akkus sowie - dank dem 6 PIN Stecker - mit allen Original Zubehörteilen des Militärs.

Um es vorweg zu nehmen - es ist fantastisch !

Starten wir mal mit dem "Unboxing" und fangen mal mit dem Karton von UPS an - sehr stabil und alles ordentlich verpackt:



An Zubehör werden u.a. mitgeliefert:

- BNC Verlängerungskabel für Antenne
- Faltantenne (optional lieferbar)
- MOLLE Adapter für Antennenfixierung am Plate Carrier in Coyote Brown




Der "Paketkern" ist ebenfalls sauber verarbeitet und entsprechend gekennzeichnet



Dann wollen wir die Schatzkiste mal öffnen - zuerst erscheint die Bedienungsanleitung in Englisch und Chinesisch. Nimmt man dann die Schaumstoffpolsterung ab, gibt diese den Weg frei für das Funkgerät selbst, den Li-Ion Akku, die Schwertantenne sowie das Ladegerät



Zuerst zur Kurzantenne - sauber verarbeitet und ohne Schnörkel; mehr dazu weiter unten.



Li-Ion Charger Ladegerät mit 110V US-Plug-In, jedoch für's heimische Stromnetz ausgelegt. Adapter drauf und gut is.



Original THALES Li-Ion Akku mit 4.8 AH einschl. Akkubox- sowie MBITR-Abdeckung



Das MBITR - vollständig aus Metall gefertigt, wiegt es etwa 450g (ohne den Akku). Unglaublich sind hier bereits die Details: vom Tastenmenu über die original angeschrägte Turn&Click Verbindung zum Akku, der bereits vorhandenen Programmierschnittstelle, der Beschriftung einschl. aller Markings (auch hier wieder als nettes Detail der originale THALES Schriftzug, wenn man den TRI Aufkleber am MBITR entfernt) sowie der Funksprechtaste alles vorbildlich dem Original nachempfunden und auch einsetzbar ! :super: Kein Vergleich mit einem Toy Soldier, United Star o.ä. Repliken.



Der hintere Deckel ist wie beim Original mit 12 Schrauben gesichert, die Abmessungen sind - nach Vergleich mit dem Data Sheet des Originals - auf 1,3 Millimeter genau.



Blick auf das obere Bedienfeld mit Antennenausgang, Ein-/Aus-Drehwahlknopf einschl. Lautstärkeregler, Frequenzregler und 6 PIN Stecker



Nochmals ein Blick auf das MBITR solo mit Front Menu Panel sowie in zusammengebautem Zustand mit Akku (eingeschaltet)




Hier mal beispielhaft die Details: Der Ein-/Aus-Drehwahlknopf kann nicht unabsichtlich betätigt werden, solange die Sperre durch den Switch-Autolock (der Schieberegler an der Seite) besteht. D.h. zuerst den Schieber nach unten bewegen und dann das MBITR einschalten. Gleiche Funktion gilt für den Battery Auto-Lock, d.h. die Akkus werden nach Einrasten durch den Stift fest fixiert und gehalten. Den Akku kann man erst wieder lösen, wenn die Sicherung durch den unteren Schieber entfernt wird. Der Catch schnellt dann zurück ! Vorbildlich ! :smile: (s. auch schematische Darstellung)




Kommen wir nun zu den Leistungsdaten lt. Hersteller:

Radiotyp: Handfunkgerät für den zivilen Funkverkehr (nicht militärisch !)

Gehäusetyp: CNC-gefrästes Aluminium-Gehäuse

Antennentyp: 1x Kurzantenne (fest im Lieferumfang), 1x Blattantenne (optional als Zubehör lieferbar)

Weitere Antennentypen: ebenfalls anschließbar ist die mobile, faltbare TRIVEC SATCOM AV 2040-2

Antennenanschluß Gehäuse: BNC-Steckverbinder (weiblich) Dazu passend für SATCOM Antenne: BNC Steckverbinder (männlich) mit RG58 Koaxial Kabel

Weiteres Zubehör:

- RG58 Coaxial Verlängerungskabel zwecks flexibler Positionierung des jeweiligen Antennentyps an der Rückseite des Plate Carriers mit BNC Steckverbinder (männlich) am jeweiligen Ende
- MOLLE Adapter in Coyote Brown zwecks Fixierung des jeweiligen Antennentyps an den Plate Carrier

Anschlüsse Gehäuse: 6 Pin Stecker, u.a. für

- TRI H250C Handapparat
- Original H250U Handapparat

- Original THALES Handmikro
- Original THALES Lightweight Headset inkl. Zubehör
- Original THALES In-Ear Urban Headset inkl. Zubehör
- Original MSA Sordin Headset inkl. Zubehör
- Original 3M Peltor Comtac Headset inkl. Zubehör


Frequenzbereiche:

109.000 - 135.995 MHz <> Ultrakurzwelle UKW – nur Empfang, da Flugfunk (engl. “Very-High Frequency” VHF Band II – here: Aircraft Frequency Band AM Receiving)
136.000 - 174.000 MHz <> Ultrakurzwelle UKW (engl. „Very-High Frequency“ VHF Band II)
400.000 - 470.000 MHz <> Dezimeterwelle DM (engl. „Ultra-High Frequency“ UHF Band) und Hyperband (digitale Sonderkanäle für SATCOM)

Sendefrequenzkanal: F3E (FM)

Wechselstromwiderstand
(Antennen Impedanz): 50 Ohm

Frequenzstabilität: +/- 2.5ppm (Impulsphasenmodulation) bei einer Umgebungstemperatur von -10°C bis +60°C

Max. Umgebungstemperatur: -20°C bis +60°C

Eingangsgleichspannung: DC 13.8 Volt (Schwankung bei +/- 15%), mit Erdung über den Minuspol

Arbeitsstrom: Eingang 0.3 Ampere (bei Rauschunterdrückung) Ausgang 5.0 Ampere (UKW/VHF bzw. DW/UHF) - high power -

Abmessungen in cm: H 14 x B 6,5 x T 3,8 (ohne Batterie Pack) H 20,5 x B 6,5 x T 3,8 (mit Batterie Pack)

Gewicht: rd. 450 g ohne / rd. 910 g inkl. Battery Pack

Übertragungsleistung: 10 Watt (Hoch) / 5 Watt (Mittel) / 1 Watt (Niedrig) - manuell einstellbar -

Max. Übertragungsleistung: 10 Watt

Modulationsart: wechselseitige Induktivität

Maximale Abweichung im
Frequenzbereich: +/- 5 KHz (Frequenzbereich wird dann automatisch auf- oder abgerundet)

Strahlungsmessung
(Clutter Radiation): </= -60dB

Wechselstromwiderstand
(Mikrophon Impedanz): 2 Kilo Ohm

Empfangseinheit
Zwischenfrequenz: 38.55 MHz / 450 KHz (Main Band) <> 49.95 MHz / 450 KHz (Secondary Band)

Stromkreis/Leitungsart: Doppelt rückgekoppelte Überlagerung (Dual regenerative superheterodyne type)

Empfindlichkeit /
Übertragungsqualität: </= 0.2 uV (12dB SINAD)

Empfindlichkeit /
Rauschunterdrückung: </= 0.16 uV

Frequenzselektion: 8KHz / 30KHz (-6dB / -60dB)

Maximallautstärke
im Frequenzbereich: 2 Watt @ 8 Ohm (5% max. Verzerrung)

Maximale Sendeleistung
(Distanz): min. 10 km

Einsatzmöglichkeiten als: mobiles Team Radio oder Desktop-Ersatz bzw. Car Station (mit entsprechendem Adapter - wird nicht von TRI geliefert)

Widerstandsfähigkeit
gegen Umwelteinflüsse: Wasserdicht ! , Staubgeschützt, Stoßsicher (US Zertifizierung nach IP67 Codierung)

Anzahl/Typ Batterien /
Akku’s im Batterie Pack: 1 x THALES Li-Ion Akku 12,75 Volt / 4.8 AH (NSN: 6140-01-487-1153) – rechargeable -

bzw. alternativ

1 x THALES Batteriepack für CR123A Batterien (NSN: 6160-01-487-1151) - non-rechargeable -

Doppelton-Mehrfrequenz: Ja

Doppel-Sprachcodierung: Ja

Cross Section of
Duplex Repeater: Ja (Zweifach-Verstärker)

Sprachkomprimierung /
- entpacken: Ja

CTCSS / DCS Modus: Ja

Anzahl der Pilot Töne
Innerhalb einer Frequenz: 4 PT's zwischen 1.000 Hz und 2.100 Hz (d.h. es können bis zu 4 Handgeräte auf derselben Frequenz gleichzeitig angesteuert und dort decodiert werden)

Display Typ: Dot-Matrix LCD Dual Display inkl. Military Style bi-color adjustable backlighting screen

Front-Panel abnehmbar: Nein
Radiofrequenz Autosuche: Ja

Funktionstasten
Programmierbar: Ja

Digitale Datenübertragung: nicht bekannt

Battery Pack austauschbar: Ja (Schnellwechsel mittels Turn & Click Drehverschluss)

Sonstige Stromversorgung: Ladegerät mit Adapter über Netzstrom oder über 5 Volt Zigarettenanzünder im Auto (alternativ lieferbar)

Kompatibilität: Funktioniert mit

- Handfunkgerät TRI PRC 152
- Funkgerät TRI PRC 117G
- Motorola Radio Family
- Baofeng Radios

sowie diversen anderen Handfunkgeräten


Preis: 345,00 USD Basisversion (d.h. MBITR, Akku, Ladegerät, Schwertantenne und Bedienungsanleitung)
"50,00 USD" für die Faltantenne (als Option ohne Aufpreis auswählbar im Rahmen des Pre-Order bei Monda über Facebook)
68,00 USD Fracht mit UPS (UPS deswegen, weil die Akkus im Rahmen der "normalen" Post nicht per Luftfracht transportiert werden dürfen)
108,60 EUR Zoll :mp:der einzige Punkt, der mich geärgert hat, da UPS den Zoll sozusagen "direkt einzieht"; leider alles einwandfrei deklariert *grrrr*

Internetadressen:


Hersteller: Triumph Instrument Inc. triumphinst@gmail.com

Vertrieb durch: Monda International Co. Ltd., Taiwan http://www.monda.biz bzw. https://www.facebook.com/MONDA.INT?fref=photo

Aktuell erhältlich u.a. bei:


Emperion Store http://www.emperionstore.com (PRC-148 Radio)
JK Army https://shop.jkarmy.com/triumph-instrume…ry-pin-ver.html (PRC-148 Radio)

Milsim Communication Equipment Store http://www.milsimcomm.com
YOYCart Ltd. http://www.yoycart.com (PRC-148 Radio 10Pin Maritime Version)

- Liste wird weiter vervollständigt -


Sonstige Bezugsquellen: ebay http://www.ebay.de (CR 123A Batterien, Original THALES-Akkus und -Battery Holder)

Akkuparts24 http://www.akkuparts24.de (CR123A Batterien)

Multipower UK Ltd. http://www.multipower-int.com (Original THALES-Akku’s)



Anmerkung zu den THALES Akkus 4.8 AH:

Original THALES Akkus aus den Staaten fallen unter ITAR Bestimmungen und sind damit de facto nicht legal aus den Staaten zu importieren; so verbleiben der europäische und asiatische Markt als legale Bezugsquelle – die meisten Anbieter sind jedoch sehr teuer ! Kostet eine neue Batterie in den Staaten i.d.R. zwischen 60 - 70 USD, so muss man z.B. bei Multipower in UK hierfür satte 130 GBP hinlegen ! Auf Ebay sind diese Akku’s ebenfalls sehr, sehr selten und es ist anzunehmen, daß TRI bzw. Monda zu Beginn erstmal Engpässe bei der Auslieferung von Zweit- oder Ersatzakkus haben wird.

Ein Blick auf Ebay lohnt sich jedoch bisweilen schon mal, da man dort mitunter gute, gebrauchte Akku’s der US Streitkräfte für günstiges Geld ersteigern kann.


Vorteile der Akkus:

- originale Militärakkus (sehr robust)
- sehr lange Laufzeiten
- Wiederverwendung infolge Aufladen
- geringes Gewicht

Nachteile der Akkus:

- mitgeliefertes TRI Ladegerät ist „Made in China“ und nutzt evtl. die volle Ladeleistung nicht aus bzw. lädt die Zellen sehr langsam (derzeit 5-7 Stunden pro Akku)
- Original-Ladegerät von THALES (NSN: 6130-01-512-0183)nur mit Adapter verwendbar, da US 3 PIN Plug-In ; jedoch deutlich schnellere (und sichere) Ladezeiten

Eine zusätzliche Alternative stellen die Battery Holder Packs von THALES dar, die CR123A Batterien bunkern können.

Vorteil: über ebay mitunter günstig zu bekommen

Nachteil: es können lt. Hersteller wohl nur "normale" CR123A Batterien verwendet werden und das PRC-148 wird deutlich schwerer !

Lebensdauer der Batterien ist je nach Einstellung unterschiedlich lang. Als Richtmarke können aus der Praxis für Euch vielleicht folgende Einstellungen dienen:


-im Cross Band Repeat Mode ca. 3 Tage
-im normalen 5 Watt Modus über Dual Band ca. 5 Tage
Ob und inwieweit das PRC-148 auch beim Dual Band Modus den Output automatisch auf 10 Watt „hochswitcht“ (analog des PRC-117G) konnte noch nicht nachgewiesen werden, da alle drei Modi separat angewählt werden können

-besonders lobenswert ist der für Deutschland legale 1 Watt Modus, welcher auch ein „Rösten“ anderer Funken weitestgehend verhindert; diese Betriebsart ist auch sehr akkuschonend und trägt damit zum langlebigen Spielspaß bei

Das PRC-148 hat in den Staaten IP67 Zertifizierung erhalten, daß bedeutet Wasserdicht (einschl. Kurzweiliges Untertauchen) und Stoßsicherheit (bis zu einer kinetischen Energie von 2 Joule) - es ist tatsächlich wasserdicht !


Wie fällt die Bilanz aus ?


Nicht optimal ist:

- Handbuch ist de facto nur eine Schnellanleitung in Chinesisch und in Teilen in English; Tastenprogrammierung und Menuführung werden kaum erklärt und muss man sich mühsam erarbeiten

Toll hingegen ist:

- von einem echten PRC-148 praktisch nicht mehr zu unterscheiden
- Verarbeitung und Robustheit
- Gewicht
- Präzision Kanalwahldrehknopf
- Ausgangsstärke kann ausgewählt werden, damit auch legal nutzbar in Deutschland
- hervorragendes Ein- und Ausgangssignal
- Style Faktor
- nutzbar mit allen Original Militärzubehörteilen, Antennen, Headsets usw.
- Original Militär Akku’s von THALES nutzbar


Fazit:

Das TRI PRC-148 ist derzeit die mit Abstand beste MBITR Replik des legendären AN/PRC-148. Hier stimmt einfach alles. Verarbeitung und Finish sowie die vielen kleinen Details, die dieses Radio so echt wie möglich machen. Zudem ist es Wasser- und stoßfest und komplett aus Aluminium. Alle Original Zubehörteile können darüberhinaus ohne große Modifikationen genutzt werden. Einfach Klasse ! :super:

----------------------------

Da ich dem mitgelieferten Ladegerät nicht so recht traue (bin in der Hinsicht ein Schisser) habe ich mir ein Original 6 Bay Charger zugelegt, mit dem ich die Akkus geladen habe. Bei völlig entleerten Akkus braucht diese Militärversion knapp 3 Stunden bis zum vollen Aufladen (s. Bilder).



Eine Anmerkung zu den Ladegeräten:

Diese sind mit ein wenig Glück günstig über ebay zu erhalten und unterliegen keinen ITAR Bestimmungen. Es gibt mehrere Versionen; Single Charger, 2 Bay Charger und 6 Bay Charger, wobei es die beiden letzteren Versionen sowohl als mobile "in-field" Variante (AC/DC), wie auch reine Festnetz Variante (AC only) gibt. Am teuersten sind hier zweifelsohne die mobilen Versionen (AC/DC), da liegen die Preise zwischen 480 USD (2 Bay Charger) und 1.990 USD (6 Bay Charger) - ich denke: daß kann, muss man sich aber nicht antun. Ich habe mich daher für einen Festnetz Single- und 6 Bay Charger (AC only) entschieden. Diese haben mich bei ebay 39,90 USD und 48,50 USD gekostet plus Fracht. Reenactment Teams können es natürlich auch noch auf die Spitze treiben und sich die militärischen "In-field"-Aufladekoffer besorgen. Der Style ist unbezahlbar, aber wird teuer erkauft (ab 2.300 USD aufwärts).


Nach dem Andocken und Einrasten des Akkus wird das MBITR eingeschaltet und das Display leuchtet in einem satten Grün. Sehr schön erkennbar sind Frequenzanzeige, Batterieladestand, Watt Output (MW steht für 5 Watt), Empfangston AN und die Signalstärke. Die Frequenz kann auch auf die normale Radiofrequenz umgeswitcht werden und man kann z.B. normal Radio hören.





Erster Test erfolgte im Zusammenspiel mit dem PRC 117G auf eine Entfernung von knapp 10m. Angebracht wurden wahlweise: H250U Handgerät sowie original THALES Lightweight Headset (ich konnte sogar die O-Ringe am 6 Pin Plug-In drin lassen). Tests verliefen auf dem PRC-148 bei 1 Watt alle ohne Probleme. Empfang und Sendeleistung waren klar, laut und deutlich. Bei 5 Watt hingegen kommt es innerhalb der Wohnung (im Zusammenspiel mit anderen Elektrogeräten, WLAN usw.) - wenn auch sehr selten - zu dem Phänomen, daß das PRC-148 ganz plötzlich einen Rauschton abgibt - das war's dann aber auch. Da ich funktechnischer Laie bin, gehe ich mal davon aus, daß es sich um eine Überlagerung o.ä. gehandelt hat. Die 10 Watt Variante habe ich inhäusig bewusst nicht getestet. Sowohl die 5 als auch 10 Watt spare ich mir für den Feldtest bei großen Entfernungen in den kommenden Tagen auf.


Noch etwas zu den Details:

Sieht man sich die Kurzantenne an, so erkennt man, das sich TRI die Mühe gemacht hat und bereits die Original Antennen der 2. Generation von Thales repliziert hat. Man kann de facto keinen Unterschied zur Original-Antenne mehr feststellen. Gleiches gilt für die Blattantenne, die ich aber aus Faulheit hier nicht en Detail abgebildet habe. Die Antennen unterscheiden sich lediglich durch die Markings (TRI statt THALES) bzw. bei der Blattantenne durch den modularen Schraubaufsatz (den man optisch aber in zusammengebautem Zustand nicht erkennt) vom Original.



Zum Abschluss noch drei Videos - eins von mir und zwei von TRI:

https://youtu.be/SgLn9EilWbk

https://youtu.be/i1qfjYhvW9M

https://youtu.be/O5EoHRhyd0s


Feldtest erfolgt dann in absehbarer Zeit !

El Pastore

This post has been edited 14 times, last edit by "PastorBach" (Jan 12th 2016, 8:18pm)


_Mox_

User

  • "_Mox_" is male

Posts: 145

Date of registration: Aug 15th 2012

  • Send private message

2

Monday, September 28th 2015, 6:32pm

Bin gespannt auf's volle Review :popcorn:
Wo lag das Ding preislich nach Zollabgaben?

  • "PastorBach" is male
  • "PastorBach" started this thread

Posts: 71

Date of registration: Apr 21st 2012

  • Send private message

3

Monday, September 28th 2015, 6:35pm

Bin gespannt auf's volle Review :popcorn:
Wo lag das Ding preislich nach Zollabgaben?
Kommt alles im Review - ich bitte um ein paar Tage Geduld !! :D

Cole

User

Posts: 1,222

Date of registration: Jul 1st 2008

Location: K.a.R.

  • Send private message

4

Tuesday, September 29th 2015, 6:21am

Und wo hattu her?

  • "Cooper310th" is male

Posts: 278

Date of registration: Nov 29th 2009

Location: Wien, Ö

  • Send private message

5

Tuesday, September 29th 2015, 8:57am

Das Zubehör hast dir aber extra geordert, oder ist das von Haus aus dabei?
CCT-tip of the spear

Posts: 744

Date of registration: Oct 25th 2011

Location: Noricum

  • Send private message

6

Tuesday, September 29th 2015, 9:30am

Sieht nett aus, das Gerät! :)
Bin gespannt, ob/wie sie die Impedanzprobleme bei Originalzubehör gelöst haben und wie gut der RX/TX ist.

Fred Astaire

Trusted Trader

  • "Fred Astaire" is male

Posts: 245

Date of registration: Oct 9th 2012

  • Send private message

7

Tuesday, September 29th 2015, 5:59pm

Und wo hattu her?
Gibt's hier: http://emperionstore.com/prc-148-uv-tri.html

:super: Teuer, ja, aber dafür ohne Zoll-Stress...
Life's good! :super:

  • "Stryker" is male

Posts: 400

Date of registration: May 26th 2008

  • Send private message

8

Wednesday, September 30th 2015, 12:23pm

Bisher mit Abstand die beste Nachbaut. Sogar die Schalter und Knöpfe sind alle richtig.
Bisher hatten alle Nachbauten einen zu großen oder unförmigen An/Aus Schalter.
Hier passt ja wirklich alles 100%

Noch was am Rande:

Hast du es außerhalb der EU bekommen?
Wenn ja, wie lief das mit der Funklizenz ab?

Ich glaub für AS sollten wir bald alle die Funklizenz machen, dann Sprengschein und zu guter Letzt noch Büchsenmacher :D

Posts: 744

Date of registration: Oct 25th 2011

Location: Noricum

  • Send private message

9

Wednesday, September 30th 2015, 1:43pm

Funklizenz (du meinst wahrscheinlich für den Amateurfunk), bringt dir in dem Fall nichts.

  • "Stryker" is male

Posts: 400

Date of registration: May 26th 2008

  • Send private message

10

Wednesday, September 30th 2015, 2:01pm

Wegen dem nicht vorhandenen CE Zeichen?

Oder gibt es, in dem Fall, andere Gründe?

Posts: 744

Date of registration: Oct 25th 2011

Location: Noricum

  • Send private message

11

Wednesday, September 30th 2015, 2:21pm

Soweit ich weiß (bin selbst kein AFu), berechtigt die Amateurfunklizenz, mit anderen Amateurfunkern auf entsprechenden AFu-Bändern Kontakt aufzunehmen - aus Spaß an der Freude. Dabei müsste man sich normalerweise an das Funksprechprotokoll halten, sein offiziell zugeteiltes Rufzeichen verwenden etc. Man darf aber deswegen nicht auf PMR mit 5W rausblasen oder jede Frequenz belegen, die das Funkgerät hergibt. Auch wenn das ggf. in der Praxis keinen interessieren sollte, sofern man keinen Schaden anrichtet - eine AFu-Lizenz ist leider keine Lösung.
Sowas wie den General Mobile Radio Service in den USA, der bis zu 5W im UHF-Bereich erlaubt, gibt es ja bei uns nicht - da werden die Mobilfunkbetreiber schon drauf achten!

Wiggl

User

  • "Wiggl" is male

Posts: 26

Date of registration: Aug 29th 2015

Location: Südlich von München

  • Send private message

12

Wednesday, September 30th 2015, 2:33pm

Das Gerät erfüllt nicht die CE vorgaben was Sendeleistung und Frequenzbeschränkung angeht.

Wenn man es also Importieren möchte braucht man eine AFU Lizenz, dann kann man das für einen Umbau Importieren.
Der Betrieb im gekauften Zustand ist aber in Deutschland einfach nicht erlaubt. Auch wenn ich eine AFU Lizenz habe und das Gerät auf die geforderten Werte "drossle" ist es nach wie vor kein geprüftes Gerät mit fester Antenne und darf nicht im PMR oder Freenet Frequenzbereich genutzt werden.
Die von AFU's selbst gebauten oder umgebauten Geräte dürfen nur in den für AFU vorgesehenen Frequenzbereichen genutzt werden.

Ich müsste die genauen Gesetzestexte nochmal durchsuchen. Aber Wikipedia trifft es hier schon ganz gut.
https://de.wikipedia.org/wiki/PMR-Funk

https://de.wikipedia.org/wiki/Freenet_(Funkanwendung)

Die Zulassung der Geräte und die max 0,5 W treffen auf beide Anwendungen zu, wobei mit Freenet eine bessere Durchdringung erreicht werden kann, da die Frequenz niedriger liegt.

Zu der ganzen Sache zu sagen wäre noch der Kläger/Richter Sachverhalt ;) aber den kennt ihr ja alle. Man muss sich halt sicher sein das man sich mit solchen Geräten aufs Eis wagt und dann mit den Konsequenzen umgehen können.
Ein Handtuch, heißt es da, ist so ungefähr das Nützlichste, was der interstellare Anhalter besitzen kann.

Tarak

User

  • "Tarak" is male

Posts: 470

Date of registration: Jul 21st 2008

Location: Amsterdam

  • Send private message

13

Wednesday, September 30th 2015, 3:23pm

In den meisten Fällen reicht die "low" Einstellung eh aus. Da braucht man dann auch net mit 5 Watt irgendwen weit asusserhalb auf sich aufmerksam machen.

Posts: 744

Date of registration: Oct 25th 2011

Location: Noricum

  • Send private message

14

Wednesday, September 30th 2015, 4:47pm

Ich sag ja, wenn sie dich drankriegen wollen hast du Pech gehabt, aber sofern man Hausverstand walten lässt (dünn besiedeltes Gebiet, entsprechend niedrige Sendeleistung) - wer sollte sich da schon beklagen.
Wenn man jetzt am Berliner Fernsehturm steht und da mit seinem TRI 117er mit 45 Watt rausbläst... ;)
Das ist in keiner weise ein Hinweis oder eine Empfehlung, irgendetwas Illegales zu tun.

  • "PastorBach" is male
  • "PastorBach" started this thread

Posts: 71

Date of registration: Apr 21st 2012

  • Send private message

15

Wednesday, September 30th 2015, 10:58pm

Sooooo Ihr Wahnsinnigen - erstes Update mit Review steht ! Beitrag ist angepasst (s.o.)

Eine Anmerkung zu dem nicht unberechtigten Thema "herrliche illegale 5 Watt Leistung"; das Ding kann (!) sogar 10 Watt ! Es ist aber auf 1 Watt einstellbar, so daß sich das Raunen hierzulande in Grenzen halten dürfte, solange man es auf dem Spielfeld nutzt. Den Rest - bei höherer Leistung - muss jeder mit sich selbst ausmachen, inwieweit er damit verantwortungsvoll umgehen möchte. Bei Spielen im Ausland gelten ohnehin weniger strenge Vorschriften ...

Die Technik des PRC-148 ist von den "Innereien" her vergleichbar mit dem PRC-152 und dem PRC-117G (vgl. auch die Leistungsdaten des Herstellers in beiden Reviews von mir), jedoch kommt die Empfangsleistung - analog des PRC-152 - insgesamt "sauberer" und deutlicher rüber, als beim PRC-117G. Die sonstigen Features (s.o.) sind ohnehin unschlagbar - demzufolge auch kein Vergleich mit den Repliken von Toy Soldier oder United Star, da letzteres seinerzeit zwar wegweisend war, aber noch sehr viele Kinderkrankheiten hatte, nicht so sauber verarbeitet und auch nicht wasserdicht war ! :D

Das mitgelieferte Ladegerät hat übrigens eine CE Kennung, jedoch verlasse ich mich nicht alleine da drauf (s. auch mein Kommentar im Review).

Wie habe ich es erhalten ?

Ich habe mich bei Monda International auf der Facebook Seite für das Pre-Order angemeldet (die 1. Welle ist raus - derzeit läuft die Anmeldung für die 2. Welle); man bekommt daraufhin einen Link, auf dem man auch die Zusatzoptionen (wie z.B. die Blattantenne o. 2. Ladegerät) "ohne Aufpreis" auswählen kann. Der "Aufpreis" holt einen über die Frachtkosten bei UPS wieder ein. Bestellung erfolgt online; Zahlung erfolgt per Paypal und Monda wird per Mail informiert. Danach hat es rd. 6 Wochen gedauert, bis ich es in den Händen halten durfte ... :D

This post has been edited 2 times, last edit by "PastorBach" (Oct 2nd 2015, 9:20am)


Fred Astaire

Trusted Trader

  • "Fred Astaire" is male

Posts: 245

Date of registration: Oct 9th 2012

  • Send private message

16

Thursday, October 1st 2015, 12:00pm

Soooo - habe soeben ebenfalls mein TRI PRC-148 MBITR vom freundlichen DHL-Boten erhalten - MEGA! :huch: :huch: :huch:
Das Teil ist wirklich mit Abstand das Beste, was man im AS-Sektor für Geld beommen kann - allene diese "gefühlte" Wertigkeit aufgrund des Metallgehäuses und der RS Batterie! Einfach nur TOP! jeden € wert!


Life's good! :super:

Sgt. Chavez

Trusted Trader

  • "Sgt. Chavez" is male

Posts: 462

Date of registration: Sep 18th 2009

  • Send private message

17

Thursday, October 1st 2015, 12:18pm

Wenn ich nicht diesen Monat ne Zahnarztrechnung in der Höhe hätte, würde ich das Teil sofort ordern...so muss ich jetzt wohl noch einen Monat warten. Aber Ehefrau gab schon ihr ok :super:

Wenn ich aus Italien bestelle (Emperion) dann kommt das zwar ohne Zollprobleme, allerdings mit Einfuhrzoll (MwSt), richtig? Also auf die rund 450 Euro dann die 19%. Für diejenigen, die das Teil direkt in Asien bei Monda geholt haben - kamt Ihr da billiger weg oder in etwa gleich?


NINJA! We own the night! - 1st Battalion, 17th Infantry Regiment, U.S. 7th Infantry Division

Latro

User

Posts: 127

Date of registration: Aug 2nd 2012

Location: Würzburg

  • Send private message

18

Thursday, October 1st 2015, 12:25pm

Scheint echt ein schickes Teil zu sein! :)

Chavez, Italien = EU = Kein Zoll. :P

Fred Astaire

Trusted Trader

  • "Fred Astaire" is male

Posts: 245

Date of registration: Oct 9th 2012

  • Send private message

19

Thursday, October 1st 2015, 12:37pm

Wenn ich nicht diesen Monat ne Zahnarztrechnung in der Höhe hätte, würde ich das Teil sofort ordern...so muss ich jetzt wohl noch einen Monat warten. Aber Ehefrau gab schon ihr ok :super:

Wenn ich aus Italien bestelle (Emperion) dann kommt das zwar ohne Zollprobleme, allerdings mit Einfuhrzoll (MwSt), richtig? Also auf die rund 450 Euro dann die 19%. Für diejenigen, die das Teil direkt in Asien bei Monda geholt haben - kamt Ihr da billiger weg oder in etwa gleich?

Latro sagt es - ITA = EU = Zollunion = kein Stress und keine Einfuhrabgaben! Kam nur der Versand (hatte Trackable Express zu € 18,- gewählt) dazu und das Teil war binnen 2 Tagen hier! Sensationell!
Life's good! :super:

sportfreund

Trusted Trader

  • "sportfreund" is male

Posts: 2,816

Date of registration: May 26th 2007

Location: BW

  • Send private message

20

Thursday, October 1st 2015, 12:40pm

Ach ich hasse euch. Findet doch mal was schlechtes dran, damit ich das Ding irgendwie nicht rechtfertigen kann..