You are not logged in.

Dear visitor, welcome to 6millimeter.info - the player's choice. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Monday, August 29th 2016, 11:39am

Review: BEGADI ACOG Sytle Reddot - schwarz

Geliefert wird das ACOG Reddot in einem schlichten Verpackung, aber gut verpackt in Plastik und Luftpolsterfolie.
Bei der ersten Begutachtung nach dem auspacken war ich angetan. Optisch macht das Begadi ACOG Reddot einen guten Eindruck und wirkt gut verarbeiitet.




Das Begadi ACOG Reddot wird auf einer Monatage für eine 20mm Weaver Schiene geliefert.



Möchte man das ACOG Reddit auf den M4 Carriehandle Montieren, so gäbe es 2 Möglichkeiten:

1. Man verwendet einen Adapter, der den Winkel des Carriehandle ausgleicht und eine 20mm Schiene zur Verfügung stellt.
2. Man entfernt die Montage vom Begadi ACOG und schraubt dieses direkt auf den Handgriff.

Im ersten Fall hätte dies bedeutet, dass das ACOG durch das Adapter und die Montage sehr hoch kommen würde. Da ich ein Adapter da hatte, wollte ich diese Variante ausprobieren. Leider musste ich feststellen, das mein Adapter und die Montage vom Begadi ACOG nicht zusammenpassen. Ich hätte zusätzliche Rillen in mein Adapter fräsen müssen, damit die Montage gepasst hätte (siehe nachfolgendes Bild).



Aus diesem Grund hab ich mich dafür entschieden die Montage vom Begadi ACOG Reddot zu entfernen und dieses direkt auf den Tragegriff meiner King Arms M4A1 zu schrauben.


montiert an der hinteren Bohrung

Bei dieser Montagevariante muss ein wenig von der Gummierung entfernt werden, damit das ACOG in den Tragegriff passt. Dies sieht man im montierten Zustand aber nicht.
Man kann das ACOG Reddoot nur mit einer Schraube fixieren, oder man müsste ein zweites Loch in den Handgriff bohren. Trotz nur einer Schraube sitzt das Reddot aber bombenfest im Handgriff, daher sollte man auf die Bohrung eines zweiten Lochs verzichten.


montiert an der vorderen Bohrung

Achtung man muss sich eine passende Schraube aus dem Baumarkt besorgen, da die mitgelieferten zu kurz sind. Besonders wichtig, leuchtet mal mit einer Lampe in das hintere Montageloch der ACOG. Dort läuft direkt hinter der Bohrung ein rotes Kabel. Wenn die Schraube zu lang ist, dann bestünde die Gefahr, dass das Kabel durchtrennt wird.

Vorteil bei dieser Montagevariante, das Reddot sitzt durch die direkte Montage nicht mehr zu hoch.

Das Begadi ACOG Style Reddot besitzt 5 Einstellmöglichkeiten für die Hellligkeit des Rotpunktes. Der Rotpunkt ist gut sichtbar. Der Blick durch das ACOG ist einwandfrei.



Begeistert war ich bei den ersten Schussversuchen auf meinem Schießstand im Dachboden. Ohne eine Justierung des Reddot vorzunehmen, lagen auf 10m sofort alle Schüsse in einer 14x14 Zielscheibe. Zusätzlich zum Redot gibt es eine Notvisierung. Mit der Notvisierung lagen ebenfalls auf 10m alle Schüsse in einer 14x14 Schreibe.

Das Redot kann in der Höhe und Seite eingestellt werden . Hierzu gibt es die zwei übichen Einstellschrauben, die sich jeweils unter einer Abdeckkappe befinden.

Als Batterien werden Knopfzellen verwendet, die sich hinter einer Abdeckkappe im Fuße des ACOG befinden.

Nach 2 Magazinen war der Reddot auf die 10m meine Schießstandes sauber justiert und die Treffer lagen wie gewohnt im inneren Schwarzen Kreis einer 14x14 Scheibe.

Zusammenfassung:
Optik
lässt sich gut einstellen
unterschiedliche Montagemöglichkeiten und natürlich auch komplett ohne Carry Handle :facepalm:
Montage passt nicht auf Carriehandle Adapter (ag aber am Adapter, nicht am Red Dot)
Kabel könnte beschädigt werden
Preis

Fazit:
Preis/Leistung ist ok

__________________________
Schießstand's YouTube Channel