Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 6millimeter.info - the player's choice. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »R34P3R« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 11. Februar 2017

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 2. Oktober 2017, 10:58

Review: A&K K4 PTW/STW "Spider"



Hallo Leute !

Mit etwas Verspätung gibt es heute den Test zur A&K K4/M4 PTW/STW.
Die Airsoft punktet mit ihrem PTW-System (Planetengetriebe), einer robusten Verarbeitung, dumpfen Klangbild und ausreichend Platz für größere LiPos.
Negativ ist vorallem das HopUp aufgefallen. Die etwas umständliche Demontage und Inkompatibilität zu SAEG/GBB Läufen würde ich nur als kleine Kritikpunkte werten.
Mit 570 Euro weist die A&K ein gutes Preis/Leistungsverhältnis für eine PTW auf, allerdings liefern moderne SAEGs für weniger Geld bessere Performace. Muss es also eine PTW sein ?
Euro Meinung bitte in die Kommentare. LG

---

Kapitel/Übersicht:

00:49 - Lieferumfang
02:03 - Technische-Daten
03:54 - Chronotest 0.20g und 0.30g
04:28 - Schusstest
05:47 - Allgemeines
07:09 - Verarbeitung und Materialien
13:57 - Akkuwechsel/Platz
14:44 - Visierung
15:34 - Abzug und Klangbild
16:30 - HopUp
18:18 - Magazin
19:29 - Demontage/zerlegen
25:11 - Internals
33:29 - Fazit

---

LG Frank

ArthurDent

Moderator xTW Forum

  • »ArthurDent« ist männlich

Beiträge: 1 439

Registrierungsdatum: 12. Juli 2008

Wohnort: Saarland

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 3. Oktober 2017, 14:37

Hi Frank, hab mal Video geschaut und mitgeschrieben..

als PTW "User" mal ein paar Infos für Dich und andere :

an der Art wie einfach du den Upper aufklappen kannst, kann man erkennen, das der Cylinder falsch eingestellt ist,
entweder muss das Buffertube Endcap mehr geshimmt werden, oder die Feder des "Clickballs" hinten am Cylinder ist zu schwach.
Da dein Chroni relativ wenig Schwankungen anzeigt, sollte es nicht ganz so schlimm sein, aber wichtig bei xTWs ist, das der Cylinder sich
beim Schiessen nicht bewegen kann. (ohne Mag schiessen und in den Magazinschacht schauen..)

Ja, es gibt Cylinder in allen gängigen FPS Klassen. Aber man braucht nicht wirklich gleich ein Paar davon, da man die Federn
im Cylinder eben auch recht schnell tauschen kann.. die Kosten sind dann genauso hoch wie in deinem Beispiel im Vergleich mit der AEG später.

Der Stahl Outer wiegt gut ein Kilo, ein ALU Outer für eine xTW grade mal noch ~300g hier kann man viel "sparen".

Welche PTWs haben denn vorne eine O-Ring am Outer ? Ich kenne sowas nur von den EDGI innern. Sonst hat das keiner.
Bitte nur Dinge "erwarten" die es auch in der Realität gibt.

Die loose Barrelnut ist ein echtes Problem. Das sollte man richtig einstellen. Das sowas von "Haus aus" mit Verweisen auf "Barrel nut Spacer"
kommt, halte ich für eine Problem das Begadi/A&K mal lösen sollte!

Ist die Stocktube auch gemessen "milspec" oder wurden nur Wörter genutzt ?

Passt der Akku mit 2400 mAh wirklich rein ? Oder passt er nur so weit wie im Video .. denn die A&K Mosfets die ich so kenne,
würden verhindern das der akku weiter reingeht. Mit einem Etiny/FCC/Systema Minni Mosfet würde es wohl eher funktionieren.

Das "von aussen verstellbare HU mit Rädchen" ist ein netter Versuch .. aber nicht mehr. Das orginale PTW System ist m.E. nach immer
besser als der Quatsch .. S-/RHop und PTW geht leider nicht. Flathop geht.

Deine Vorgehensweise beim Demontieren ist gewöhnungsbedürftig/falsch. Grade die Demontage der Stocktube ist nicht nötig
um die GB rauszunehmen. Vorallem kann man zuerst die ECU rausnehmen und hat dann weniger
Probleme mit dem Kabelbaum. Hier sollte man vorallem auf alle Kabel acht geben. Ist eines mal abisoliert, hat man schnell
einen kaputten Mosfet.

Die Verkabelung ist entweder neu oder falsch erklärt - denn bei xTW ist das "vordere/längere" Kabel + und das kurze
ist - .

Shimmen und xTW ist anders als bei AEGs. Normal gibt es nur Shims auf dem Bevel Gear. Auch das "Wackeln" des Sectorgears
ist absolut normal und bei der echten PTW genauso. Davon abgesehn das man das Sectorgear nicht shimmen kann.

Keine Sorge mit den Lagern .. bei A&K ist das Bevel,Pinion bzw Sungear eher das Problem 8-)

Die erste Platine ist die ECU, oder das Steuergerät der Waffe. Der Mosfet macht nur das was er von der ECU gesagt bekommt.
und.. diese Technik ist deutlich älter als ICS .. Als dort noch garnix "elektronisch" war, liefen die PTWs schon mit eben dieser
Technik. Man könnte also sagen das alles was elektronisch ist, von der PTW abgeschaut wurde.

Die Lichtschranke erkennt übrigens nicht die Zähne des Gears, sondern die beiden kleinen Löcher im Gear. Wenn dort mal
Dreck/Fett drinn sein sollte, funktioniert die Waffe nicht mehr richtig.

Die Kritik über "Std. Läufe" kann ich nicht nachvollziehen, da es von diversen Herstellern Läufe mit allen möglichen
Innendurchmessern gibt. Das die nicht AEG/GBB kompatibel sind, ist nicht relevant, da es eben eine xTW ist und keine AEG/GBB

Sinn oder Blödsinn ..:

ab dem Zeitpunkt in dem eine BB den Lauf verlässt, ist es Wurst ob sie aus einer GBB,AEG,xTW oder as nem Blasrohr kam.
Entweder sie hat die genug Drall, Geschwindigkeit und Richtung um das Ziel zu treffen oder nicht.. dh. es kommt auf drei Dinge an:
- Lauf, BB und HU. Was das Ganze mit Energie versorgt ist egal.

Tunen kann man bei xTWs eigentlich nicht in dem Maße wie bei zb. AEGs. Man kann nur Teile verbauen .. aber das wars auch schon.
Tuning wäre also in eine A&K Teile einer Systema einzubauen. Eine Systema kann man aber dann schon nicht mehr "aufwerten"
da schon die besten Teile drinn sind. Es gibt einfach keine anderen , besseren Hersteller. Ausnahme sind hier Lauf und HU.
Dort geht noch was.

.. soviel meine 2cent ..
visit us : www.cxk-rl.com

  • »R34P3R« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 11. Februar 2017

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 12:56

Hi ! Ich schreibe einfach mal in deinen Text rein :D

an der Art wie einfach du den Upper aufklappen kannst, kann man erkennen, das der Cylinder falsch eingestellt ist,
entweder muss das Buffertube Endcap mehr geshimmt werden, oder die Feder des "Clickballs" hinten am Cylinder ist zu schwach.
Da dein Chroni relativ wenig Schwankungen anzeigt, sollte es nicht ganz so schlimm sein, aber wichtig bei xTWs ist, das der Cylinder sich
beim Schiessen nicht bewegen kann. (ohne Mag schiessen und in den Magazinschacht schauen..)

--> ist klar, der Cylinder sitzt aber im geschlossenem Zusand bombenfest in Upper. Wird also komplett gegen die HU gepresst

Ja, es gibt Cylinder in allen gängigen FPS Klassen. Aber man braucht nicht wirklich gleich ein Paar davon, da man die Federn
im Cylinder eben auch recht schnell tauschen kann.. die Kosten sind dann genauso hoch wie in deinem Beispiel im Vergleich mit der AEG später.

--> Benötigt man bei allen xTWs spezielle Federn ? Oder passen bei anderen auch normale SAEG Federn rein ?

Der Stahl Outer wiegt gut ein Kilo, ein ALU Outer für eine xTW grade mal noch ~300g hier kann man viel "sparen".

Welche PTWs haben denn vorne eine O-Ring am Outer ? Ich kenne sowas nur von den EDGI innern. Sonst hat das keiner.
Bitte nur Dinge "erwarten" die es auch in der Realität gibt.

--> Nicht unbedingt auf PTW bezogen, einige Gute SAEGs haben aber solch ein O-Ring damit der Lauf ordentlich zentriert wird. Und wenn sich so ein Teil schon PTW schimpft, erwarte ich so etwas auch oder zumindest mehr Passgenauigkeit.

Die loose Barrelnut ist ein echtes Problem. Das sollte man richtig einstellen. Das sowas von "Haus aus" mit Verweisen auf "Barrel nut Spacer"
kommt, halte ich für eine Problem das Begadi/A&K mal lösen sollte!

--> Sehe ich auch so.


Ist die Stocktube auch gemessen "milspec" oder wurden nur Wörter genutzt ?

--> Habe ne GBB Tube reingebraucht welche "MilSpec" hat.

Passt der Akku mit 2400 mAh wirklich rein ? Oder passt er nur so weit wie im Video .. denn die A&K Mosfets die ich so kenne,
würden verhindern das der akku weiter reingeht. Mit einem Etiny/FCC/Systema Minni Mosfet würde es wohl eher funktionieren.

--> Ab der zweiten Possition passt er perfekt. Bei der ersten ist schon zu viel Druck auf dem Akku und ganz vorne steht er raus. Glaube aber kaum das jemand in der vordersten posi spielt.

Deine Vorgehensweise beim Demontieren ist gewöhnungsbedürftig/falsch. Grade die Demontage der Stocktube ist nicht nötig
um die GB rauszunehmen. Vorallem kann man zuerst die ECU rausnehmen und hat dann weniger
Probleme mit dem Kabelbaum. Hier sollte man vorallem auf alle Kabel acht geben. Ist eines mal abisoliert, hat man schnell
einen kaputten Mosfet.

--> Bei der kompletten Demontage gehört die Tube eben dazu, ich habe nich gesagt ich bau nur die GB raus...

Die Verkabelung ist entweder neu oder falsch erklärt - denn bei xTW ist das "vordere/längere" Kabel + und das kurze
ist - .

--> Wie du im Video sehen kannst sind die Kabel so ab Lieferung... was aber mal sowas von keine Rolle spielt....

Shimmen und xTW ist anders als bei AEGs. Normal gibt es nur Shims auf dem Bevel Gear. Auch das "Wackeln" des Sectorgears
ist absolut normal und bei der echten PTW genauso. Davon abgesehn das man das Sectorgear nicht shimmen kann.

--> Ok. Für was ist die dünne Scheibe untern Sektorgear ?

Die Lichtschranke erkennt übrigens nicht die Zähne des Gears, sondern die beiden kleinen Löcher im Gear. Wenn dort mal
Dreck/Fett drinn sein sollte, funktioniert die Waffe nicht mehr richtig.

--> Danke für die info.

Die Kritik über "Std. Läufe" kann ich nicht nachvollziehen, da es von diversen Herstellern Läufe mit allen möglichen
Innendurchmessern gibt. Das die nicht AEG/GBB kompatibel sind, ist nicht relevant, da es eben eine xTW ist und keine AEG/GBB

--> Allerdings ist die Auswahl hier doch etwas begrenzt und einen passenden für A&K Gen.2 habe ich noch nicht gefunden...


ArthurDent

Moderator xTW Forum

  • »ArthurDent« ist männlich

Beiträge: 1 439

Registrierungsdatum: 12. Juli 2008

Wohnort: Saarland

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 19:30

- ..
- xTWs haben eigene Federn, ja.
- das Ding ist ja auch keine PTW (also Systema) .. sondern eine xTW (also ein Clon)und da es das Original nicht hat, hat auch der Clon keinen Oring am Outer.. ich kenne wie gesagt nur EDGI mit sowas.
- dann wäre es sinnvoll gewesen das im Review auch so darzustellen. !?
- das sind die echten Milspec - Commecial Werte.
- DH. der Akku passt so ziemlich und würde, den richtigen Mosfet vorausgesetzt auch komplett eingeschoben passen. Du erweckst aber einen anderen Eindruck im Video ..
- Es geht mir noch nicht mal so sehr um "nur GB raus" , oder eben "alles mit Stock". Es geht mir um die Art und Weise.
(Boltcatch raus,ECU raus,Selector raus, GB raus, Motor ab, Stock ab wäre meine Vorgehensweise) wobei man hier bei allen anderen, ob PTW oder xTW, einen Lötkolben braucht, da die Kabel nicht gesteckt sind.
- na wenn schon dann richtig ? .. ist nachher + am - läuft der motor Rückwärts, das dann mit geschlossenem Upper und zumindest die Sicherung ist im Eimer.
- Die Scheibe ist der Staubschutz des Planetengears und eben kein Teil mit der Funktion eines Shims. Nur auf dem Bevel sind in einer xTW Shims.
- ..
- Läufe gibt's von Systema,Celcius,FCC,EDGI,Vanaras,Orga .. usw. von 6,00 bis 6,23.
visit us : www.cxk-rl.com

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher