You are not logged in.

Dear visitor, welcome to 6millimeter.info - the player's choice. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Frau Holle" is male
  • "Frau Holle" started this thread

Posts: 894

Date of registration: Mar 7th 2009

  • Send private message

1

Wednesday, September 27th 2023, 7:14pm

Kizuna Works PL15K

PL 15k

Der traurige Einheitsbrei der GBB Pistolenwelt, ist gerade für RuFor Darsteller relativ einschränkend. Brauchbar ist eigentlich nur die KWC Makarov, die aber für modernere Loadouts oft altbacken wirkt.

Die Raptor Grach/443 war technisch gesehen eine Katastrophe – Spielerisch unbrauchbar und einfach das Geld nicht wert.

Als Mitte 2022 der Edelhersteller Kizuna Works eine Pl-15K ankündigte war die Freude groß. Von dem Hersteller kannte ich bis dahin nur die Anbauteile für SVD und AK. Alles auf sehr hohem Niveau. In meinen Augen die hochwertigsten AS Anbauteile für AKs und Co. auf dem Markt.

Durch Raptor waren die Erwartungen eher gering. Eine Firma, die keinerlei Erfahrung im GBB Bau hat und einen „Exoten“ kreieren will. Kann ja nur „gutgehen“…

Ende 2022 wurden dann einige Infos mehr Herausgehauen, Anfang 23 wurden die Ersten von Testern im Reddit für ausgezeichnet befunden.
Die Neugier wuchs und die Sorge, dass die PL15k nicht nach Deutschland kommen würde ebenso.

FFW – Durchs aufmerksam machen auf das Produkt entschied sich AS2Go die PL15K Testweise zu importieren. Alle Farbvarianten sind in Deutschland zu haben. Tan, Schwarz, Braun, Anthrazit. In allen Kombinationen.

Die Knifte landete zum Untersuchen in meinen Patschhändchen und verbleibt auch bei mir, weil das gute Stück mit meiner TM Glock und HICapa gleichzieht und dann doch besser zum RuFor Krempels passt.



Hier ein Bilderreview inkl. Erläuterungen.

[url=https://abload.de/image.php?img=whaatsappbild2023-09-11ifr.jpg]https:[/url]











Der Aufbau der PL15K ist interessanterweise aus diversen bereits bestehenden Systemen zusammengeschummelt worden. Die gesamte Triggerbox/Hammerunit ist 1:1 TM Glockkompatibel und auf höchstem Niveau verarbeitet. Alles sitzt sauber, gerade und arbeitet perfekt.

[url=https://abload.de/image.php?img=img-20230927-wa0016jzd0v.jpg][/url]









Das Nozzlehousing ist eine eigene Kreation, aber das Nozzle selber scheint von einer HiCapa abgeschaut worden zu sein.

https://abload.de/img/img-20230927-wa0018a8eie.jpg



Wermutstropfen: Hop Up Unit. Die Unit und das Gummi sind mMn in Bezug auf Verstellbarkeit und Leistung Perfektion. Die Erreichbarkeit ist allerdings defizitär gestaltet. Der Verschluss muss abgebaut werden, die Rückholfeder aus der Führung genommen werden und das HU mit einem 2mm Inbus eingestellt werden. Zum Glück muss man das HU nur einmal einstellen – Hoppen tut das Gummi ohne Probleme 0.4g BBs und sorgt für ein Schussbild, dass es ohne Probleme mit TM aufnehmen kann.







Energie: In meinen Augen sollte eine Backup unter 1J laufen. Die PL15k haut im Sommer mit Nuprol 2.0 sehr konstant 0,75j mit 0.32g BBs raus.

Die Gaseffizienz mit Nuprol 2.0 und Nimrod Greengas ist im gesunden Mittelfeld anzusehen. Es ist keine HK45Ct, die über 90 Zyklen sauber rauspumpt, aber liefert solide 150%+. Min. 34 saubere Zyklen gehen pro Gasladung raus. Auch im „Flinker Finger“ Modus. Bei langsamerem Abzugsverhalten gehen 41 saubere Zyklen durch. Danach greift der Verschlussfang nicht mehr und nach wenigen Zyklen ist komplett Schluss. Für mich kein Problem, da ich beim BB Laden so oder so das Gas nachfülle.

Die Magazine sind ordentlich verarbeitet. Standard Intake und Outtake Valves, leider keine Ventilierten Ventile. 22 BBs Kapazität. Feeden sauber und tun was sie sollen.

Visierung: leider kommt das gute Stück mit einer 3 Point Visierung, die leider keine Farbigen Punkte hat. Vertiefungen sind da, aber schwarz. Flugs den Lackstift gezückt und schon hat man eine „HiVis“ Kombination gezaubert. Das Frontsight ist 100% Glock Kompatibel, das Rearsight ist eigentlich vom Aufbau auch AS Glock Kompatibel alà TM, aber mMn schmaler. Die Kimme stünde dann an der Oberseite, seitlich über den Verschluss raus. Evtl. Gibt’s aber schmale GLOCK Visierungen die sich meiner Kenntnis entziehen?

Ergonomie: Für mich ein Traum. Die PL-15k greift sich wie „ein Handschuh“. Für mich als Zeigefinger Zieler, der mit der Daumenpeilung des Glockaufbaus Probleme hat, ist die PL15K ein reines Point and Shoot Gerät. Intuitives Schießen ist hiermit für mich sauber machbar. Der Magcatch, lässt sich auf Linksbetrieb umbauen, die Sicherung ist beidseitig bedienbar. Der Verschlussfang ist auf der rechten Waffenseite allerdings nur kosmetisch.



https://abload.de/img/img-20230927-wa0009zzfoc.jpg



Die manuelle Sicherung ist sehr intuitiv erreichbar und rastet sauber ein. Für Links wie rechtsschützen ist die Sicherung erreichbar und tut was sie soll – Allerdings für einige Gewöhnungsbedürftige Wirkweise der Sicherung: Die Sicherung unterbricht den triggerbar und blockiert den Abzug nicht. Mit aktiver Sicherung kann also der Abzug gezogen werden, allerdings ohne dass sich ein Schuss lösen kann.

Ein nettes Feature des Magazinfanghebels: Ein „two Stage System“ Komplett reingepresst, fällt das Magazin frei raus, auf der ersten Position muss man das Magazin ziehen, was durch die Aussparungen an Magazinschuh und Griffstück auch mit Handschuhen sauber geht! Ein versehentlicher Verlust eines Magazins wird damit deutlich erschwert! Die zweite Stufe ist erst im letzten Fünftel erreicht.

Kompatibel ist die Pl-15k mit beinahe allen Glockholstern. Leider verriegelt das klassische Safariland nicht, andere Holster mit Druckknopf/Paddel rasten sauber ein. Bei mir schlummert die PL-15k in einem Amomax Glock 19 Holster. Spielfrei und fest!

[url=https://abload.de/image.php?img=img-20230927-wa0003htinl.jpg]https://abload.de/img/img-20230927-wa0003htinl.jpg[/url]



Im Outer ist ein 11mm Gewinde vorhanden, dass die Benutzung eines Tracers etc. problemfrei erlaubt. Schalldämpfer würd eich persönlich nicht an einer „Glockartigen“ GBB verwenden, asu bekannten Problemchen, die daraus resultieren.

+
Mal was anderes
Glock Kompatibilität Partiell im Inneren, Extern mit Holstern
Zuverlässigkeit und Präzision alà TM
Knackiger Rückstoß
Sauberes Hop Up Gummi/Lauf-kein Tuning Nötig
Schöner Abzug
Manuelle Sicherung


+-
Gaseffizienz: 34-41 saubere Zyklen

-
Einstellen des Hop Ups
Fehlende Farbe auf der Visierung











Viel Spaß beim Shoppen!
-that elephant ate my whole platoon-
"we're only living in the memories of our future selves"- Reggie Watts

Posts: 463

Date of registration: Apr 14th 2010

  • Send private message

2

Wednesday, September 27th 2023, 10:48pm

Danke für das ausführliche Review.

Was ist denn alles für Tuning von Nöten' also was empfiehlt du.

Rise and rise again, until lambs become lions!

  • "Frau Holle" is male
  • "Frau Holle" started this thread

Posts: 894

Date of registration: Mar 7th 2009

  • Send private message

3

Thursday, September 28th 2023, 11:34pm

Eigentlich gar nichts. Ist in meinen Augen wie ne TM. Auspacken und glücklich sein.
Hop Up arbeitet sauber, Schießt wie eine TM und hat eben auch "nur" die 0,7-0.8j dafür aber relativ konstant.
Das einzige was man machen sollte wäre mMn die Visierung farblich zu lackieren...
-that elephant ate my whole platoon-
"we're only living in the memories of our future selves"- Reggie Watts

  • "Nookie" is male

Posts: 1,058

Date of registration: Nov 1st 2009

  • Send private message

4

Friday, September 29th 2023, 4:19pm

Tolles Review! Ich mag diese Art der Reviels am liebsten!

Wie schauts mit Propan aus? Packt die das?

  • "Frau Holle" is male
  • "Frau Holle" started this thread

Posts: 894

Date of registration: Mar 7th 2009

  • Send private message

5

Friday, September 29th 2023, 11:27pm

Das auch ohne größere Probleme, Hab die nem Torturetest mit Nuprol 4.0, "reinem" Coleman Propan und Blackgas von Nimrod unterzogen. Hat die keine erkenntliche Probleme mit! Hat jetzt rund 1500 Zyklen runter. Mit Nurpol 1.0 (144a) läuft sie auch, aber ist weniger effizient, was mich erstaunt. Nach ca. 25 Zyklen greift der Verschlussfang nicht mehr und der Kick ist deutlich schwächer.
Ist mMn ein toll auf Greengasoptimierte Maschine mit sauberen 0.7/0.8J. Das alleine begeistert schon, dass n Hersteller heutzutage noch mutig genug ist, eine Backup unter 1j auf den Markt zu werfen...
-that elephant ate my whole platoon-
"we're only living in the memories of our future selves"- Reggie Watts

6

Saturday, September 30th 2023, 1:22pm

Ich hab auch schon eine hier liegen :-) Die Kizuna gefällt mir richtig gut! Hab allerdings noch keinen großen Test damit anstellen können. Nur ausgepackt, ein paar mal damit geschossen und an die Wand gehangen.
Neubeschuss / Neuabnahme nach HPA Umbau nötig?

PM an mich.

  • "Frau Holle" is male
  • "Frau Holle" started this thread

Posts: 894

Date of registration: Mar 7th 2009

  • Send private message

7

Saturday, September 30th 2023, 1:32pm

@Wolf:
Wenn nicht von As2G0, dann rate ich dazu, richtig aufzupassen beim lösen der Nozzlehousing Schruabe. Die haben die Blitzbirnen von Kizuna Works regulär mit rotem Locktite festgejaucht (und davon gefühlt ne Liter) Die Schraube ist aus Katzenguß und ist mir direkt durchgenudelt. Linksausdreher und Wutmodus haben geregelt und die aktuelle Charge bei As2Go ist nur mit blauem Locktite gesichert...
-that elephant ate my whole platoon-
"we're only living in the memories of our future selves"- Reggie Watts

Baron_Samedi

Haustestschlampe

  • "Baron_Samedi" is male

Posts: 98

Date of registration: Nov 11th 2009

  • Send private message

8

Thursday, October 26th 2023, 10:17pm

Schönes Review! Interessantes Modell mit "haben-will" Faktor ... :super:

Similar threads