You are not logged in.

Dear visitor, welcome to 6millimeter.info - the player's choice. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Sunday, January 14th 2024, 12:45pm

[Preview] Golden Eagle M4 MC6598 GBB

Wie bereits angedroht hier ein kleines Preview zur Golden Eagle M4 GBB. :biggrin:

Da ich aufgrund meiner Wohnsituation leider keine großartigen Schusstests machen kann, und ich in nächster Zeit auch nicht dazu kommen werde das gute Stück auszuführen, habe ich das hier mal als Preview eingestuft.


Kurze Einleitung:

Golden Eagle ist ein Hersteller der bereits seit 2007 sein Unwesen treibt, und zumindest den Älteren unter uns eigentlich als sehr preisgünstiger Hersteller von nicht unbedingt hochwertigen (S)AEG Waffen bekannt ist. Daher hätte ich die M4 beim Anblick des Herstellers auch fast automatisch überlesen als ich letztens bei Sniper durch die Neuheiten gescrollt bin. Allerdings blieb mein Blick im letzten Moment beim Kürzel "GBB" hängen. Golden Eagle und GBB Langwaffen? Hab ich was verpasst? Ich hatte zwar mitbekommen dass sich Golden Eagle auf dem Markt für gasbetriebene Shotguns eingemischt hat, aber Sturmgewehre waren mir neu. Also doch angeklickt und angefangen zu lesen. Vollmetallgehäuse, 319€ für die günstigste Variante und dann auch noch basierend auf dem WA System? Hört sich zu gut an um wahr zu sein. Letzten Endes hat dann die Neugierde über die Vernunft gesiegt, und nun liegt das Teil hier.


Erster Eindruck:

Geliefert wird die M4 wird in einem dezenten aber irgendwie tatsächlich hochwertig anmutenden Karton und kommt mit dem üblichen Zubehör: Anleitung, kleine Tüte BBs und Kugelbefreiungsstab. Die Waffe selbst und das Magazin liegen in 2 passförmig geschnittenen Schaumstoffteilen. Auf der Waffe selbst befinden sich 2 Aufkleber (Warning/Made in China) die sich aber ohne große Mühen rückstandslos entfernen lassen.







Material, Verarbeitung und Internals:

Positiv: Schon beim Herausnehmen wurde ich positiv überrascht. Die M4 hat ein angenehmes Gewicht und fühlt sich sehr sauber verarbeitet an. Kein Spiel oder Wackeln an Upper und Lower Receiver, Lauf und RIS sitzen ebenfalls bombenfest, keine scharfen Ränder oder Grate, und keine starken Kratzer, Lackabplatzer oder sonstige Beschädigungen. Lauf, RIS und das Gehäuse haben ein sauberes, mattschwarzes Finish und wirken insgesamt sehr hochwertig verarbeitet. Selbst die Flip Up Sights im Troy Industries Style rasten sauber ein und haben nur minimales bis gar kein Spiel. Ein magnetischer Schraubenzieher den ich hier rumliegen haben blieb am Mag Release, Bolt Catch, Hammer Lock und den Body Pins hängen, also ist zumindest nicht alles Billigdruckguss. Der Bolt Carrier wirkt ebenfalls sehr gut verarbeitet und hat ein sehr schönes, graues Finish.










Negativ: Der Stock wackelt als wäre er auf der Flucht. Hier müsste man entweder mit Tape nachhelfen oder einen anderen Stock verbauen. Ich habe zwei andere Stocks getestet und beide wackeln wenig bis gar nicht. Hier ist also die Toleranz beim mitgelieferten Stock wohl einfach zu hoch. Vorne am Magazinschacht findet man außerdem einen recht deutlichen Grat, welcher sich auch in der vorderen Halterung des Upper Receivers wiederfindet. Hoffentlich ist hier keine Sollbruchstelle vorprogrammiert. Intern zeigt der Hammer bereits nach wenigen Testschüssen Abnutzungsspuren. Hier sollte man sich auf Dauer vll überlegen ein Stahlteil nachzurüsten. Außerdem soll laut Berichten die ich im Internet gefunden habe (die aber größtenteils schon etwas älter waren) das Nozzle eine Schwachstelle sein und der Bolt Carrier allergisch auf stärkere Bufferfedern reagieren.







Kompatibilität:

Einer meiner Hauptgründe für den Kauf war die Verwendung des bzw. die Kompatibilität zum WA System. Als alter Sack der 2 King Arms M4 GBB Waffen und jede Menge Tuning- und Ersatzteile hier rumliegen hat war das natürlich ein gefundenes Fressen. Und meine Tests sind bisher auch relativ positiv ausgefallen. Ein originaler King Arms Bolt Carrier und 2 Boltcarrier aus dem Zubehör passen perfekt und funktionieren mit dem Golden Eagle Magazin einwandfrei. King Arms Magazine funktionieren ebenfalls einwandfrei. Inokatsu, Vipertech, Prime und generell alle Bolts mit Mil-Spec Maßen funktionieren anscheinend nicht bzw. müssen bearbeitet werden, da das Gehäuse der Golden Eagle wohl 5mm kürzer ist als Mil-Spec. Diese Info stammt allerdings aus einem älteren Review und konnte von mir mangels Teilen nicht geprüft werden. ProWin Magazine funktionieren leider nur bedingt, da es Toleranzen beim Fenster für den Mag Catch und bei der Position des Ventils gibt. Das Fenster ist bei den ProWin Magazinen etwas niedriger, weshalb die Magazine schwer einrasten. Außerdem sitzt das Ventil im Vergleich minimal höher als beim Golden Eagle Magazin. Mit dem Golden Eagle Bolt funktionieren die ProWin Magazine zwar, allerdings muss der Bolt beim Einsetzen des Magazins hinten sein. Mit einem der Zubehörbolts funktionieren die ProWin Mags dafür gar nicht. GHK Magazine sollen wohl perfekt funktionieren, das kann ich aber leider nicht testen. Hier merkt man also wiedermal das trotz Verwendung eines bekannten Systems immer ein Quäntchen Glück dazugehört.

Bild 2 von oben nach unten: GE Bolt, King Arms Bolt, Zubehörbolts
Bild 3 von links nach rechts: GE Magazin, King Arms Magazin, ProWin Magazin
Bild 3&4: Vergleich GE Magazin und ProWin Magazin







Außerdem hat Golden Eagle beim Bolt einen Verschleißschutz integriert, welchen weder der King Arms Bolt noch die Zubehörbolts besitzen (Danke an Nookie für den Hinweis).




Ersatzteilversorgung:

Grundsätzlich ist die Ersatzteilversorgung durch die Kompatibilität zum WA System und dadurch teilweise auch zu G&P/GHK gegeben, nimmt aber in Europa langsam ab. Kotte und Begadi haben noch ein paar Kleinteile im Angebot, aber auch hier wird das Sortiment immer geringer. Wer ist in Übersee bestellen kann und will hat es da noch etwas leichter, aber man sollte sich trotzdem der Tatsache bewusst sein dass das System nicht mehr so gefragt ist und auf lange Sicht vll aussterben wird, und man dann sehen muss wo man bleibt.


Preis/Leistung und Fazit:

Abschließend muss ich sagen dass ich von der Waffe sehr positiv überrascht bin. Verarbeitung und Material sind für den Preis angemessen und lassen (bis auf den wackligen Stock) eigentlich keine Wünsche offen. Etwas geschockt war ich aber von den Preisen der Ersatzmagazine. 70€ für ein normales Magazin und 80€ für ein Magazin im PMag Style? Da sind wir ja schon fast im Preisbereich von GHK Magazinen (90~100€). Zum Vergleich: Ein WE M4 GBB Magazin kostet um die 50€. Allerdings glaube ich dass sich Sniper hier einfach ein bisschen die Monopolstellung bezahlen lässt. Eine Alternative gibt es allerdings: Auf Taiwangun (polnischer Händler) gibts es die normalen Golden Eagle Magazine für 45~50€ je nach Mengenrabatt, und die PMags gäbe es in Übersee für ca. 55$. Wie sich die Internals schlagen wird die Zukunft zeigen. Bisher bereue ich den Kauf nicht, aber das kann sich natürlich schlagartig ändern wenn sich beim ersten Spiel spontan das komplette Innenleben zerlegt. Erfahrungen diesbezüglich werde ich dann hier ergänzen.

Fragen und konstruktive Kritik sind gerne gesehen, wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten. :prost:

Zum Abschluss hier noch der Link zu dem älteren Review (englisch), auf das ich mich manchmal bezogen habe, und ein paar Impressionen von den ersten Umbauten:



This post has been edited 1 times, last edit by "Thanatos" (Jan 14th 2024, 1:51pm)


  • "Nookie" is male

Posts: 1,063

Date of registration: Nov 1st 2009

  • Send private message

2

Sunday, January 14th 2024, 1:46pm

Der rot eingekreiste Bereich ist ein Verschleißschutz.
Da liegt der Schlossfang an.
Normalerweise verschleißt das Alu an dieser Stelle recht schnell.

Danke für den tollen Bericht! :prost:

Undead

Marui Man

  • "Undead" is male

Posts: 1,862

Date of registration: May 13th 2007

  • Send private message

3

Sunday, January 14th 2024, 7:49pm

Hey danke für den tollen Bericht :prost:

MfG Olli
“The condition for airsoft gun to be a toy gun is not about power. It should be about enjoyment.” – Tanio Kobayashi 2003

Posts: 960

Date of registration: May 5th 2012

  • Send private message

4

Sunday, January 14th 2024, 9:09pm

Die Magazinpreise sind eine Frechheit. Hoffentlich taugen sie wenigstens was.

5

Sunday, January 14th 2024, 9:57pm

Die Magazinpreise sind eine Frechheit. Hoffentlich taugen sie wenigstens was.


Nachdem hier Golden Eagle offensichtlich das grauenhafte Design der originalen King Arms Magazine kopiert hat bin ich da nicht sehr zuversichtlich. Wobei die wenigen Informationen die ich im Internet finden konnte zumindest nicht alle negativ waren. Aber das Zerlegen ist eine Katastrophe wenn doch mal ein Magazin undicht werden sollte. Ich würde die originalen Magazine wenn dann nur über Taiwangun kaufen, bei 45~50€ pro Magazin kann man gelegentliche Undichtigkeiten vll noch verschmerzen, aber bevor ich die Teile für 70€ oder 80€ in DE kaufe greife ich lieber gleich zu GHK Magazinen bzw. suche mir gebrauchte GHK/ProWin Magazine.

Posts: 960

Date of registration: May 5th 2012

  • Send private message

6

Wednesday, January 17th 2024, 12:43pm

Wer es riskieren möchte, bei Gunfire kosten die Magazine gerade ca. 48€.

  • "Draxus" is male

Posts: 611

Date of registration: Jul 1st 2008

Location: Pegasus Galaxie

  • Send private message

7

Wednesday, January 17th 2024, 3:01pm

Danke für den Bericht, meine Liegt auch schon hier und ich warte auf Teile aus Asien. :baebaebae:

8

Wednesday, January 17th 2024, 4:37pm

Danke für den Bericht, meine Liegt auch schon hier und ich warte auf Teile aus Asien. :baebaebae:


Selbe Version? Die MC6588M und die Mk18 hätten mich nämlich auch angelacht, würde mich interessieren ob sich meine Eindrücke da bestätigen. :huch:

  • "Draxus" is male

Posts: 611

Date of registration: Jul 1st 2008

Location: Pegasus Galaxie

  • Send private message

9

Wednesday, January 17th 2024, 5:18pm

habe die Version MC6596M gekauft.

Ersteindruck war Ok nicht schlecht für den Preis.

Pmag ist aber nach 2x befüllen undicht.

Ist aber wohl meine Fehler, ich glaube man darf nicht trocken abschlagen ohne Gas.
Warte auf mein Dichtungsset für GHK dann sollte das wieder funzen.

Beide Hälften sitzen sehr Stramm drauf, Stock Wackelt wie Hölle, wie bei dir, wird aber getauscht.

Kaufgrund für mich ich wollte mir eine 16Zoll Zivil Version bauen, wie man sie so aus den USA von den Spotschützen kennt mit LVPO usw.

Da fand ich die WA Komptabilität sehr gelegen.

Similar threads